Anzeige

Hybride Events
Drei Agenturen schließen sich zu "Lyve Stories" zusammen

Die drei Münchner Agenturen Blackeight, Blauepferde und Goldenebotschaft möchten gemeinsam Lösungen für hybride Veranstaltungen schaffen und bündeln dafür ihre Kompetenzen.

Text: W&V Redaktion

25. November 2020

v.l.: Matthias Hüsgen (Blackeight), Jörg Adams (Goldenebotschaft), Thilo Kaiser (Blauepferde)
Anzeige

Blackeight, Agentur für strategische und operative Markenführung, Blauepferde, Agentur für Design und Erlebniskommunikation und Goldenebotschaft, spezialisiert auf die strategische Positionierung und digitale Inszenierung von Marken - diese drei Münchner Agenturen haben ein Joint Venture gegründet. Lyve Stories, so der Name, soll hybride und digitale Events konzeptionieren und umsetzen. Das Unternehmen soll Lösungen für hybride Veranstaltungen entwickeln und bietet Komplettpakete für digitale Events. Ziel ist es, "einen zukunftsweisenden Austausch von Unternehmen und Marken mit ihren Zielgruppen zur Steigerung von Bekanntheit, Image, Interaktion und Erlebnis zu ermöglichen". 

Das Portfolio erstreckt sich von Messen über Produktpräsentationen bis hin zu Kongressen, in einer breiten Range an Branchen - von Automotive über Bildung bis hin zu Maschinenbau. "Durch die Bündelung der Erfahrung von drei Agenturen aus unterschiedlichen Welten sind wir in der Lage, sämtliche essenzielle Kompetenzen zur erfolgreichen Gestaltung neuer Eventformate aus einer Hand anzubieten und Kunden über den gesamten Prozess hinweg zu begleiten", sagt Matthias Hüsgen, Managing Partner von Blackeight. Die Agenturen befinden sich im selben Gebäude, so dass man sich auch schon vor der Gründung des Joint Ventures ausgetauscht habe, hieß es. Die Zusammenarbeit ist langfristig geplant, denn: "Wir sehen hybride Events nicht als vorrübergehendes Corona-Phänomen. Die Pandemie spielt in diesem Kontext eher die Rolle eines Beschleunigers für eine natürliche Entwicklung hin zu digitalen Formaten", so Jörg Adams, Managing Partner Goldenebotschaft.

Erste Projekte gibt es auch schon, zum Beispiel für das MAN Coronavirus Diagnostic Vehicle, die Onlinepremiere der Fendt 200 Vario Generation, sowie
die Palfinger World Tour 2020.


Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.

Anzeige