Anzeige

Kreativagentur engagiert Kati Kempe
Eine Digital-Spezialistin für Ogilvy

Kati Kempe, bisher Digital Transformation Manager bei Accenture Interactive, wechselt zur Agentur Ogilvy, um dort Kunden wie Bahn oder Aldi zu begleiten.

Text: W&V Redaktion

16. Mai 2019

Kati Kempe mit Simon Usifo, Chief Delivery Officer von Ogilvy.
Anzeige

Vom kauffreudigen IT-Beratungsriesen Accenture Interactive wechselt Kati Kempe zu Ogilvy. Dort wird sie als Management Supervisor im Program Management für Kunden wie Deutsche Bahn, Aldi oder Schwäbisch Hall wirken. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit soll dabei nach Angaben vom Donnerstag in den Bereichen Digital Strategy, Digital Transformation und Innovation liegen.

Kati Kempe verfügt über mehr als 18 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen nationalen und internationalen Branchen. Nach Stationen in Rechtsanwaltskanzleien, Architekturbüros und der Europäischen Zentralbank – mit Auslandsaufenthalten in New York und Connecticut – stieg sie 2010 bei MRM McCann in die Kommunikationsbranche ein, wo sie unter andere Opel/General Motors und Lidl betreute. 2015 wechselte sie als Digital Transformation Manager zur Interactive-Sparte des Beratungsunternehmens Accenture, wo sie globale digitale Rollouts für Kunden wie Commerzbank, Daimler, Volkswagen, Böhringer Ingelheim und andere begleitet hat.

Simon Usifo, Chief Delivery Officer bei Ogilvy, begrüßt den erfahrenen Neuzugang: "Dass eine Hochkaräterin wie Kati Kempe von Accenture zu Ogilvy wechselt, zeigt, dass wir nicht nur strukturell, sondern auch kulturell eine neue Reifestufe erreicht haben. Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres kreativen Produkts Creativity Plus wird Katis einzigartige Expertise an der Schnittstelle von Moderner Kommunikation, Program Management und Technologie standortübergreifend einen extrem wichtigen Mehrwert für unsere Kunden generieren."

Anzeige