Anzeige

Etatgewinn
Elements of Art gewinnt Etat des Flughafen München

Die auf Familienmarketing spezialisierte Agentur Elements of Art arbeitet künftig für den Münchner Flughafen. Durch die Zusammenarbeit soll die Zielgruppe Familie stärker in den Fokus rücken.

Text: W&V Redaktion

27. August 2019

Der Flughafen München vergibt Etat an Elements of Art.
Anzeige

Der Flughafen München vergibt den Etat für sein neues Familienkonzept an Elements of Art. Die Agentur aus Mönchengladbach hat sich auf Familienmarketing spezialisiert. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Flughafen als familienfreundlichen Airport zu etablieren, der die Flughafenwelt für die Kleinsten erlebbar machen soll.

Im ersten Schritt soll der Schwerpunkt der Kommunikation auf Familienerlebnisse gelenkt werden. Dabei will die Agentur den Flughafen als "serviceorientierten Erlebnisort" positionieren. Dazu zähle auch die Konzeption und Realisierung einer kindgerechten Markenwelt sowie die Entwicklung von Characteren - inklusive Storytelling, teilt die Agentur mit. Ein neues Merchandisingkonzept soll die Maßnahmen abrunden.

"Wir freuen uns sehr, den Flughafen München bei dieser strategischen Aufgabe zu unterstützen und sind davon überzeugt, dass die generationsübergreifende emotionale Bindung genau der richtige Weg ist, um Kundenzufriedenheit zu schaffen und den Flughafen zum abwechslungsreichen Ort für die ganze Familie zu machen", freut sich Erik Winterberg, Geschäftsführer bei Elements of Art. 

"Mit der Familienagentur Elements of Art haben wir den strategischen Sparringspartner gefunden, der uns hilft, die Zielgruppe Familie mit all ihren Facetten mehr in den Fokus zu rücken", begründet Andreas Mauer vom Flughafen München die Entscheidung für die Rheinländer.

Anzeige