Anzeige

Nutcracker
Erklärvideo erklärt Erklärvideos

Beliebt bei Nutzern und Absendern - aber oft dann doch ziemlich langweilig: Erklärvideos. Die Agentur Nutcracker nimmt sich in einem augenzwinkernden Spot des Opfers der Gattung an.

Text: W&V Redaktion

3. Mai 2017

"Rettet Paul!" Denn der hat einen wirklich miesen Job. Video von Nutcracker.
Anzeige

"Das ist Paul. Paul hat ein Problem." Denn Paul steht stellvertretend für alle schlichten Zeichenfiguren, die im Dienste der Erklärfilme herumgeschoben werden. Und zwar so lange, bis es Paul wirklich schlecht wird.

Eine nicht ganz ernst gemeinte Rettungsaktion von Nutcracker soll deutlich machen, dass es weitaus mehr kreative Spielarten für die beliebte Web-Video-Gattung gibt. Selbst ohne die ganz dicken Filmbudgets.

Geschäftsführer und Creative Director Klaus Schwope: "Anstatt sich und sein Unternehmen markenadäquat und individuell zu präsentieren, gehen immer noch viel zu viele Unternehmen mit dem 'Legetrick-Erklärvideo' den gleichen und schon längst gesehenen Weg."

"Rettet Paul!", fordert deshalb die Frankfurter Erklärvideo-Agentur in ihrem Werbeclip.

Nutcracker selbst wartet auf Youtube mit Gegenbeispielen auf. Die Agentur arbeitet unter anderem für Kunden wie Lufthansa, KFW, Unitymedia, AOK und Zeiss.

Hinter dem Paul-Film stecken neben CD Schwope (Konzept/Text) der Illustrator Paul Balykin, Martin Wolf (Kamera/Postproduktion) und Sprecher Tom Solo.

Anzeige