Anzeige

Kemper Kommunikation
Ex-Thjnk-Kreativchef Michael Ohanian steigt bei Keko ein

Michael Ohanian kommt als Partner und Chief Creative Officer zur Porsche-Agentur Keko (früher: Kemper Kommunikation). Die Agentur verlegt ihre Zentrale von Frankfurt nach Berlin.

Text: W&V Redaktion

7. Februar 2019

Michael Ohanian wird Kreativchef und Partner von Keko in Berlin und Frankfurt.
Anzeige

Michael Ohanian war in den vergangenen dreieinhalb Jahren Kreativ-Geschäftsführer bei Thjnk in Hamburg. Der 44-jährige Werber gilt als Auto- und Handelsexperte. Zuletzt hatte er für Kunden wie Rewe, Hagebaumarkt und Veltins gearbeitet.

Bei Keko (früher: Kemper Kommunikation) wird er für die Standorte Frankfurt und (neu ab 1.April) Berlin zuständig sein. Die künftige Hauptstadt-Niederlassung soll gleichzeitig neue Agenturzentrale werden. Darüber hinaus wird Ohanian bei internationalen Aufgaben mit den Keko-Teams in London, Singapur und Washington zusammenarbeiten.

Vor seiner Zeit bei Thjnk war Ohanian Kreativchef bei der Digitalagentur Interone und hat dort für BMW gearbeitet. Davor war er sieben Jahre lang bei Jung von Matt, wo er Mercedes-Benz betreute. Ohanian ist ADC-Mitglied und hat zahlreiche nationale und internationale Preise gewonnen, darunter den Cannes-Grand Prix für "Mercedes Benz Invisible Drive".

Bei Keko bildet Ohanian künftig zusammen mit Anja Langer und Frank Piscitello die neue Führungsriege. Die Gründerin Brigitte Kemper möchte sich als CEO in Zukunft um übergeordnete Themen der Agenturgruppe kümmern.

Keko-Führungsteam: Anja Langer, Frank Piscitello, Brigitte Kemper, Michael Ohanian (v.l.)

"Mit Michael Ohanian gewinnen wir nicht nur einen exzellenten Kreativen, der unser Produkt nach vorne bringen wird, sondern auch einen Partner, um Keko langfristig fit für die Zukunft zu machen", sagt Kemper.

Ohanian selbst sagt, er freue sich darauf, "eine oft unterschätzte Agenturmarke mit meinen Partnern weiterzuentwickeln und in die erste Reihe der Kommunikationsbranche zu bringen."

Keko ist eine inhabergeführte Agentur und betreut neben dem langjährigen Hauptkunden Porsche auch Auftraggeber wie Bentley, Cadolto, GS1 Germany, Heraeus, Luther, Merck und VIA Blumenfisch. Die Gruppe beschäftigt 130 Mitarbeiter.

Anzeige