Anzeige

Deutscher Marketing Verband
Film-Award: Acht Mal Gold bei der 40. Klappe

Der Deutsche Marketing Verband hat diesmal die Jury online abstimmen lassen, wer den begehrten Filmpreis erhält. Unter den Prämierten: Telekom (Magenta TV), BMW, Hornbach und Mercedes.

Text: W&V Redaktion

7. Mai 2020

Anzeige

In diesem Jahr läuft alles anders bei den Awards, auch bei der Klappe. Zum 40. Mal hat der Deutsche Marketing Verband dieses Jahr die Klappe verliehen, zum neunten Mal die PR-Klappe. Beide Wettbewerbe waren mit sehr guten Einreichungen und mehr Arbeiten als im Vorjahr bestückt.

Den Jury-Vorsitz hatte Jörg Schultheis, Managing Partner bei Antoni in Berlin, inne: "Zum einen hat mich die hohe Qualität der Arbeiten begeistert, zum anderen mit welcher Motivation und Konzentration die Jurymitglieder die Bewertungen durchgeführt haben. Den inhaltlichen Diskussionen tat der remote-mode keinen Abbruch, im Gegenteil, es wurde mit hoher Disziplin diskutiert!"

Einige konnten der neuen Situation sogar einiges abgewinnen: "Ich fand es super, dass die Klappe einen Weg gefunden hat, den Wettbewerb trotz der aktuellen Situation stattfinden zu lassen und eine funktionale, alternative Lösung auf die Beine gestellt hat! Ich kann mir gut vorstellen, dass Jurysitzungen – auch im Sinne der Nachhaltigkeit – in Zukunft häufiger rein digital stattfinden", so Sinya Horwedel, Ogilvy.

Der Filmwettbewerb berücksichtigt Werbeformate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus und zählt auch fürs Kreativranking von W&V und Horizont.

Die Jury vergab insgesamt 55 Ehrungen. Davon 8 x Gold, 17 x Silber und 37 x Bronze. Der Wettbewerb 2020 bewertete rund 350 Arbeiten, darunter viele Serien, in 11 Kategorien.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Bei der PR-Klappe 2020 stellten sich über 60 Arbeiten dem Urteil der Jury. Die neunköpfige Jury unter Leitung von Claudio Montanini, Präsident des Marketing Clubs Frankfurt am Main, und Hansjörg Fuhrken, Redblue Marketing, vergab 20 Ehrungen: 3 x Gold, 5 x Silber und 12 x Bronze für die Filme der externen und internen Kommunikation.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Statt einer Gala gab es eine live gestreamte Preisverleihung, moderiert von Sebastian Merget. Er interviewte die Kreativen und Producer der insgesamt zehn goldenen Klappen, die in beiden Wettbewerben vergeben wurden. Gehostet wurde der Stream von Ozmoze, Berlin


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige