Anzeige

E-Scooter-Kampagne
Foundry und Lime bringen "Urban Optimists" ins Rollen

Die E-Scooter von Lime und Agentur Foundry zünden die zweite Kampagnenphase: Nach Plakat folgt nun Bewegtbild - mit vier Porträts.

Text: W&V Redaktion

26. November 2019

Mit dem E-Roller an der Isar: Klimaaktivistin Julia ist eine der "Urban Optimists", die für Lime werben.
Anzeige

Zum Markteintritt im Sommer, als E-Scooter die offizielle Zulassung für den deutschen Straßenverkehr bekommen haben, machten Plakate auf die Roller von Lime aufmerksam. In Phase zwei der Kampagne "Unlock Life" liegt der Schwerpunkt auf Videos für Social Media: Die Agentur Foundry hat vier "Urban Optimists" porträtiert. Sie sollen als authentische Markenbotschafter vermitteln, wie sie mit moderner Mobilität in der Stadt umgehen.

Die vier "Optimists" sind eigentlich fünf: Poetry-Slammer Stefan, die Schauspielerin-Gastronomin Jeniffer, Klimaaktivistin Julia und das Rap-Pädagogen-Duo Nico & Nelson. In den Videos erzählen sie ihre Geschichten und erklären, was "Unlock Life" für sie bedeutet. Roman Balzan, Marketing Lead EMEA bei Lime: "Die filmischen Porträts, die ebenso wie die Einführungskampagne auf eine traditionelle Produktpenetration verzichten, erzählen authentische Geschichten inspirierender Menschen, für die Mobilität mehr als eine Fahrt von A nach B ist. Personen, die E-Scooter nicht aus Bequemlichkeit, sondern aus Überzeugung nutzen."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Lime-Roller sind in den Filmen eher Requisit - also Mittel zum Zweck.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Filme produzierte die Schweizer Mygosh Creative Production Solutions, Regie führte Dylan Moore.

Sacha Moser, Gründer und Chef von Foundry: "Die Kampagne ist für Menschen gemacht, die nicht nur blind konsumieren, und für die eine Anhäufung von Besitz nicht das Maß aller Dinge ist. Wir wollen diejenigen erreichen, die heute bereits an morgen denken und damit anfangen, Veränderung zu leben, Mobilität neu zu erfinden und jetzt das Richtige zu tun." Die vier Botschafterfilme werden komplettiert von einem Markenfilm und in unterschiedlichen Längen auf verschiedenen Kanälen eingesetzt, der Schwerpunkt liegt auf Social Media.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Verantwortlich bei Lime sind für die Kampagne Duke Stump, Roman Balzan, Marta Vallbona, Stacey Kawahata, Brendan Barbato. Bei Foundry betreuen den Kunden Markus Neumann, Alexander Sistenich, Oxana Trebuch, Saaniya Singhal, Sampo Hänninen, Gregor Wollenweber, Diego Rosero, Léna Hellegouarch, Sarah Schulz, Martin Reichlin und Sacha Moser (Gesamtverantwortung). Musik: Run Zebra Run.

Anzeige