Anzeige

Kreation des Tages
Für Opel sind zwei Babys besser als eins

Ben? Paul! Wenn es um den Namen des eigenen Kinds geht, können sich Eltern oft nicht einigen. Die Lösung für das Dilemma zeigt Opel im Spot für den Grandland X Hybrid4.

Text: W&V Redaktion

17. Oktober 2019

Zwillinge für die Eltern - aber was hat das mit dem neuen Opel Grandland X Hybrid4 zu tun?
Anzeige

Den richtigen Namen fürs Kind zu finden, ist eine Aufgabe, der Eltern mit allem gebotenen Ernst Sache nachgehen. Der oder die Kleine muss sich ja irgendwie damit durchs Leben lavieren. Da können schon mal die Fetzen fliegen, häufig bis zur Niederkunft der erschöpften Mutter auf dem Krankenhausbett. 

Im neuen Spot von Opel hat der Streit ein harmonisches Ende gefunden – auch weil, so legt es die Kampagne nahe, der neuen Opel Grandland X Hybrid4 nicht nur einen langen Namen hat, sondern mit voller Kraft voraus fährt. Der neue Allrad-Plug-In-Hybrid schafft sogar zwei Babys: Eins heißt Ben, der Favorit der Mutter, eins heißt Paul, Vaters erste Wahl. Nun hat jeder bekommen, was er wollte.

Dazu passt der Claim: "Keine Kompromisse. Hol dir alles." Die Agentur Velocity McCann hat damit eine 360-Grad-Kampagne rund um Opels neuestes Modell kreiert:

Keine Kompromisse nötig, also denn der Opel vereint die Systemleistung eines 4x4 SUVs mit 300 PS mit funktionaler Effizienz. So flitzt das Flaggschiff der SUV-Modellreihe mit elektrischem Antrieb die Straßen entlang, aber hat auch einen zugeschalteten Allradantrieb und Benzinmotor, wenn's mal sein muss.

Wie er dabei auf die Babys kam, erklärt Jens Eberth, Managing Director bei Velocity McCann, mit einem Satz: "Wir haben eine Kampagne entworfen, die menschlich, humorvoll und echt ist und so zeigt, dass Opel E-Mobilität einfach macht." Voilà! Die Geschichte des Spots wird in maßgeschneiderten Formaten in den digitalen und sozialen Kanälen und in der produktorientierten Kommunikation in Print lebendig. Die internationale Kampagne wird in Deutschland ab Mitte Oktober zu sehen sein.

Anzeige