Anzeige

Personalie
Gary Payn wechselt von Jung von Matt zu Greator

Das Kölner Weiterbildungsunternehmen Greator hat sein Design-Team erweitert: Mit Gary Payn holt sich der GEDANKENtanken-Nachfolger einen ehemaligen Creative Director Jung von Matt/Neckar ins Boot.

Text: W&V Redaktion

17. Juni 2020

Gary Pain war international und zuletzt bei Jung von Matt tätig.
Anzeige

Nachdem Greator, ehemals GEDANKENtanken, vor wenigen Wochen einen großen Marken-Relaunch durchgeführt und damit GEDANKENtanken zu Greator umgewandelt hat, wächst auch das Team weiter: Mit Gary Payn leitet ab sofort der bisherige Executive Digital Creative Director der Werbeagentur Jung von Matt / Neckar GmbH die Design-Abteilung des Unternehmens. 

"Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Gary für Greator gewinnen konnten und freuen uns, unsere Visionen von seinem Team kreativ umsetzen zu lassen", teilt Greator-CEO Alexander Müller mit. Seit einigen Monaten habe das Unternehmen einen Creative Director gesucht – und mit Gary Payn "die perfekte Besetzung der Stelle gefunden", sagt Müller. Zusammen haben sie nun Großes vor: Mit der Marken-Neugründung Greator stößt das mittelständische Unternehmen weiter die Internationalisierung an. Payn bringt über 18 Jahre Berufserfahrung aus zahlreichen international erfolgreichen Werbeagenturen, Marken und digitalen Produkten mit. 

Auch Payn freut sich auf die Herausforderung der Internationalisierung: "Ich freue mich auf alle Herausforderungen, da dies die Momente sind, in denen wir am meisten wachsen und lernen können,” so der neue Creative Director. Und seine Ziele sind klar: "Ich versuche, Greator durch eine konzeptionelle und kreative Strategie weltweit bekannt zu machen und gleichzeitig die Kernbotschaft der Marke über alle Berührungspunkte und Kanäle der Nutzer weiterzuentwickeln."

Vorherige Stationen des kreativen Kopfes waren unter anderem digitale Full-Service-Agenturen in Kapstadt, Projekte für KIA,  Hyundai, Grundig, EnBW, DKB, Goldwell, sowie Diageo und Unilever mit Schwerpunkt Afrika. Bei Greator wird er unter anderem die Kreativ-Abteilung leiten – und die Internationalisierung des Unternehmens aus Design-Sicht nach vorne bringen. 


Autor: Marina Rößer

ist als Redakteurin im Agenturressort der W&V tätig. Die Diplom-Politologin hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt sie beim Kochen und Fotografieren aus und bringt sich zudem Designthemen bei.

Anzeige