Anzeige

Kreation des Tages
Gatorade und die Kunst des Schwitzens

Sportler schwitzen - und Sportlegenden wie Lionel Messi bringen andere zum Schwitzen. Damit wirbt TBWA/Chiat/Day für Gatorade.

Text: W&V Redaktion

10. April 2019

Gegner, die auf dem Fußballfeld auf Lionel Messi treffen, bricht der Schweiß aus: Gatorade-Spot.
Anzeige

Manchmal ist Schweiß ziemlich eklig. Für Sportler aber gehört er unbedingt dazu und ist Zeichen ihres Einsatzes - oder für die Panik, die sie bei Gegnern auslösen. Und weil die Sportlerlimonade Gatorade für sich in Anspruch nimmt, wichtige Nährstoffe, die dem Körper beim Schwitzen verloren gehen, wieder zuzuführen, wird der Schweiß in diesem Spot kunstvoll inszeniert.

Die weiteren Stars in diesem Werbefilm von TBWA/Chiat/Day sind große Fußballprofis: Lionel Messi (FC Barcelona) und Gabriel Jesus (Manchester City). Dass sie mit Zauberfußball gegnerischen Mannschaften walnussgroße Angstschweißperlen auf die Stirn treiben können, haben sie längst bewiesen. Nun aber gelingt ihnen das selbst mit Porträts, Fotos und Emojis.

Messi ist bereits seit Längerem Gatorade-Botschafter. "Den Spot zu drehen hat Spaß gemacht", zitiert ihn der Werbepartner. "Mit gefile die Idee, weil meine Gegner mich stets motivieren, mein Bestes zu geben."

Der Spot "Make Them Sweat" ist der Auftakt von Gatorades gleichnamiger 2019er-Kampagne. Die Fußballwerbung ist Teil der Partnerschaft von Gatorade als Sponsor der Uefa Champions League. Das isotonische Getränk gehört zu PepsiCo.

Die Kampagne umfasst außerdem Digitalmotive,  die der Künstler Diego Patiño illustriert hat, und Social Sticker von Designer Dan Leydon. Voraussichtlich wird sie in Europa und Südamerika eingesetzt.

Anzeige