Anzeige

Molkerei Weihenstephan
Grabarz & Partner positioniert Weihenstephan neu

Mit der neuen Kampagne verabschiedet sich die Molkerei Weihenstephan vom bisherigen Testimonial Felix Neureuther. Außerdem hat die Agentur gewechselt.

Text: W&V Redaktion

15. Oktober 2018

Mit dem Weihenstephan-"Milchhof" soll ein Sehnsuchtsort rund um die Marke geschaffen werden.
Anzeige

Zuletzt hatte die Freisinger Traditionsmolkerei mit der Agentur 3tlr aus München zusammengearbeitet. Die neue Kampagne aber stammt nun von Grabarz & Partner aus Hamburg.

Mit dem Auftritt möchte Weihenstephan seinen Markenkern stärken: Der Fokus liegt dabei auf der Produktqualität sowie dem Standort der Molkerei im Herzen Bayerns. Auf das bisherige Testimonial, Ski-Rennläufer Felix Neureuther, verzichtet die Marke künftig.

Stattdessen rückt der Weihenstephan-"Milchhof" in den Mittelpunkt der Kommunikation: mit dem Mehrgenerationen-Hof soll eine Art "Sehnsuchtsort" rund um die Marke geschaffen werden. Neu ist auch der Claim: "Weihenstephan. Wir machen uns mehr aus Milch."

Die Kampagne basiert auf dem Leitgedanken "Große Qualität fängt klein an". Der erste Spot läuft am 15. Oktober im Fernsehen an: Darin wird die H-Milch beworben. In einem zweiten Spot soll der Naturjoghurt aus dem Hause Weihenstephan angepriesen werden.

Produziert wurden die Spots von Wunderfilm (Regie: Johannes Östergard).

Die verantwortliche Marketingleiterin bei der Traditionsmolkerei aus Freising ist Ute Schubert.

Verantwortlich bei Grabarz & Partner:

Alexander Baron (Group Head Kreation), Beatrice Lehnert (Art Direction), Judith Uhrlau (Producerin), Alexander Kovrigin (Strategic Director), Joachim Fuchs (Business Director)


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige