Anzeige

Branchenverband
GWA beruft Schwarz und Siebenhaar in den Vorstand

Mit Manuela Schwarz (Schindler Parent) und Liane Siebenhaar (Kolle Rebbe) werden zwei Branchenexpertinnen in den GWA-Vorstand berufen. Sie übernehmen die Ämter von Thomas Eickhoff und Larissa Pohl.

Text: W&V Redaktion

28. Januar 2021

Neue Gesichter im GWA-Vorstand: Manuela Schwarz (l.) und Liane Siebenhaar.
Anzeige

Nach über siebenjähriger Tätigkeit im Vorstand des Gesamtverbands der Kommunikationsagenturen GWA muss Thomas Eickhoff satzungsbedingt mit dem Niederlegen seines Geschäftsführeramtes bei Grabarz & Partner auch sein Ehrenamt beim GWA abgeben. Auf ihn folgt Manuela Schwarz als Schatzmeisterin und GWA Vizepräsidentin. Schwarz bringt als Geschäftsleiterin, Prokuristin und Gesellschafterin der Agentur Schindler Parent in Meersburg am Bodensee ihre langjährige, nachgewiesene Expertise im Finanzmanagement von Agenturen in den Vorstand ein. 

Auch Liane Siebenhaar von Kolle Rebbe ist neu im GWA Vorstand. Im 40. Jubiläumsjahr des Effie Germany übernimmt sie die Verantwortung für die wichtigste deutsche Auszeichnung für erfolgreiche Marketing-Kommunikation. In dieser Funktion folgt sie auf Larissa Pohl (Wunderman Thompson Germany), die das neu geschaffene GWA Ressort "Diversity, Equity & Inclusion" übernommen hat. Als Geschäftsführerin Creative Strategy bei Kolle Rebbe ist Liane Siebenhaar für digitale Strategien zuständig sowie insbesondere für die Bereiche Social Media, Agenturentwicklung und New Business. Zuvor hat sie 13 Jahre als Kommunikationsstrategin gearbeitet, unter anderem bei Snapchat, Jung von Matt, Mother und Code and Theory London.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige