Anzeige

Media-Pitch
Hamburger Hochbahn wählt Fluent

Die Hamburger Hochbahn hat sich nach einem Pitch für Fluent als neue Mediaagentur entschieden. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Mobilitätsplattform Switchh.

Text: W&V Redaktion

17. Oktober 2018

Das Logo der Hamburger Hochbahn.
Anzeige

Nach der europaweiten Ausschreibung der Hamburger Hochbahn konnte sich Fluent in einem mehrstufigen Prozess als neue Mediaagentur durchsetzen. Die Hamburger sollen sich vor allem um die Bewerbung der Mobilitätsplattform Switchh kümmern.

Mit über 5.000 Mitarbeitern befördert die Hochbahn mit ihrem Fahrzeugpark aus U-Bahnen, Bussen und Fähren rund 1,2 Millionen Fahrgäste täglich und ist damit das zweitgrößte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands.

Switchh soll urbane Mobilität "neu definieren"

Switchh soll künftig eine vollständige und nachhaltige Mobilität in Hamburg ermöglichen. Die Hochbahn will mit ihrer neuen Plattform einen einfachen und komfortablen Zugang zu vernetzten Mobilitätsangeboten in Hamburg bieten (ÖPNV, Pool-, Ride-, Car- und Bikesharing).

"Wir haben eine Agentur gesucht, die für uns eine hocheffiziente Touchpoint-Strategie entwickelt, die das Angebot zielgruppenadäquat und mit hoher OoH-, Digital- und Social-Präsenz vermarktet", begründet Christina Becker, Bereichsleiterin Marketing bei der Hamburger Hochbahn, ihre Entscheidung.

Agentur übernimmt Beratung, Planung und Einkauf

Zu den Aufgaben von Fluent gehören die strategische Beratung, die Mediaplanung und der gesamte Einkauf mit dem Fokus auf Außenwerbung, Online und Social Media. Das Team in der Agentur wird angeführt von Vorstand Andreas Bahr und Stefanie Hahn, Director Media & Communications. Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt.

Anzeige