Anzeige

Neuer Name
Haus am See ist jetzt The Lakehouse

Die Gründung von Fabian Kirner, Kim Florio und Daniel Biallowons firmiert in The Lakehouse um. Eine Agentur mit dem Namen Haus am See existierte nämlich bereits. Der Betroffene, Philipp Böttcher, gibt sich kulant.

Text: W&V Redaktion

6. April 2020

Der Kreative Fabian Kirner, der Stratege Kim Florio und der Digitalexperte Daniel Biallowons machen weiter - aber unter neuem Namen.
Anzeige

Haus am See bekommt einen neuen Namen. Unter The Lakehouse firmiert die Agentur der drei ehemaligen Grey-Manager Fabian Kirner, Kim Florio und Daniel Biallowons inzwischen. Der Grund: Seit 2010 gab es bereits eine Agentur gleichen Namens in Mörfelden-Walldorf.

Versöhnliche Geste

Der Kreative Philipp Böttcher hatte sich mit den drei Gründern darauf geeinigt, den Namen zu ändern. Das sollte ohne alles Aufhebens geschehen. "Ich freue mich, dass Fabian, Kim und Daniel sich selbstständig gemacht haben und drücke ihnen beide Daumen. Ich bin mir sicher, wir werden viel Spannendes von den dreien hören und sehen."

Glücklich kann Böttcher über die Sache trotzdem nicht sein, denn gerade in der Coronakrise kann er sich unter potenziellen Kunden keine Irritationen leisten, wenn die nach seiner Agentur suchen. Wer auf Google unterwegs ist, findet beide Namen. Ständig werde er gefragt, ob er nun eine Filiale in Düsseldorf eröffnet habe, sagt Böttcher. Ein Kommentar von The Lakehouse zur Umfirmierung steht bislang aus.

Böttcher war vor seiner Selbstständigkeit für Agenturen wie Publicis Pixelpark, BBDO, Ogilvy und DDB tätig.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige