Anzeige

Agentur betreut Techniker Krankenkasse
Heimat gewinnt TK-Etat

In den nächsten vier Jahren wird die Berliner Agentur Heimat - nach Jung von Matt - den Kreativetat der Techniker Krankenkasse betreuen. 

Text: W&V Redaktion

27. März 2019

Freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse: Heimat-CEO Maik Richter
Anzeige

Heimat hat die Techniker Krankenkasse (TK) von sich überzeugt und den europaweiten Pitch um den Kreativ-Etat für sich entschieden.

Mit 10,3 Millionen Versicherten ist die TK, die seit 2016 unter der Marke "Die Techniker" auftritt, Deutschlands größte gesetzliche Krankenversicherung. Ziel der Zusammenarbeit mit Heimat ist es dennoch - gerade im Hinblick auf den demographischen und digitalen Wandel -, immer wieder neue Zielgruppen zu erreichen.

Dabei bestehe die Herausforderung laut Heimat darin, dass Krankenkassen sich kaum in ihren Leistungen zu unterscheiden scheinen und gerade jüngere Menschen sich nur wenig für das Thema Gesundheit interessieren.

Wie gewinnt man sie also für die TK?

"Heimat hat uns gezeigt, dass man in der Lebenswelt der Menschen stattfinden und dabei authentisch bleiben kann. Und unsere neue Kreativagentur hat einfach am besten verstanden, was wir angesichts der Digitalisierung brauchen", sagt Andreas Bündert, Marketingleiter der Techniker Krankenkasse.

"Die Techniker und Heimat - das passt gut zusammen! Der hohe Anspruch an strategisch kluge und kreative Kommunikation verbindet uns ebenso, wie eine agile und digital fokussierte Arbeitsweise in einem gemeinsamen Kunden-Agentur-Team. Die kreative Nutzung von Data und Experience Design gepaart mit ein bisschen Irrationalität bei der Ideenfindung wird uns zu kraft- und effektvoller Kreation führen", sagt Maik Richter, CEO und Partner bei Heimat.

Heimat ist nun für die nächsten vier Jahre Kreativagentur der Krankenversicherung. Sie löst den bisherigen Etathalter Jung von Matt ab.

Anzeige