Anzeige

Pitch
Heimat schnappt sich den Smart-Etat von BBDO

BBDO verliert im Smart-Pitch gegen Heimat. Das Mandat für die Automarke, die inzwischen zu einem Joint Venture von Merecdes-Benz und Geely gehört, gilt vorerst für 2021. BBDO betreute Smart seit 2005.

Text: W&V Redaktion

4. November 2020

Betreuen ab jetzt Smart: Matthias Storath (v.l.), Kyra von Mutius, Tim Holtkötter, Maik Richter
Anzeige

Nach 15 Jahren und 313 Awards ist Schluss. BBDO Berlin verliert den langjährigen Kunden Smart an die ebenfalls zur Omnicom-Holding gehörende Agentur Heimat. Der Etatvergabe ist ein Pitch vorausgegangen, bei dem sich das Team um Heimat-Kreativchef Matthias Storath gegen BBDO und drei weitere Agenturen durchsetzen konnte. Die Entscheidung fiel Ende Oktober.

Der Agenturwechsel fällt für Smart in eine Phase der Neustrukturierung: Die europäische Smart-Gesellschaft gehört seit dem Sommer zu dem Joint Venture Smart Automobile Co. Ltd., bestehend aus Mercedes-Benz und dem chinesischen Autokonzern Geely. Hauptsitz des Unternehmens ist Hangzhou Bay in China.

BBDO hatte die Kommunikation von Smart seit 2005 betreut. Dabei entstanden preisgekrönte Arbeiten wie "Offroad", "Ampelmännchen" oder zuletzt "No Worries. All electric now" und "Oumi Janta x Smart". "Auf die vielen Jahre, die vielen Preise und gemeinsamen Erfolge sind wir sehr stolz. BBDO bedankt sich für tolle, langjährige Partnerschaft, wir wünschen Smart alles Gute für die Zukunft", teilt die Agentur mit.

Auf den Berliner Standort habe der Etatverlust keiner Auswirkungen, heißt es. Mit Neugeschäft und bestehenden Mandaten sieht sich BBDO in der Hauptstadt gut aufgestellt. BBDO Berlin kümmert sich unter anderem um LBS, Whatsapp, SAP, die Deutsche Bahn und Nike. Zuletzt gewann man Märklin und Johnson Fitness.

In einer internen Mail der BBDO-Führung an die Mitarbeiter, die W&V vorliegt, heißt es bezüglich der Pitch-Entscheidung: "Wir werden uns die Zeit nehmen, unsere Learnings daraus zu ziehen und notwendige Veränderungen einzuleiten."

Ob Heimat die Automarke ähnlich lange wie BBDO halten kann, wird die Zukunft zeigen. Das Mandat gilt jedenfalls erstmal nur für 2021. Gegenwärtig steuert noch Mercedes-Benz das Smart-Marketing. Nach einer Übergangsphase im kommenden Jahr soll Smart Europe – als Tochter des neuen Joint Ventures – die Aktivitäten selbst verantworten. Auch hierfür wird es wieder eine Ausschreibung geben.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige