Anzeige

Etat
Heye gewinnt globales Employer Branding von BMW

Die Münchner betreuen den Autobauer BMW bereits in der Klassik. Heye soll vor allem IT-Experten motivieren, bei dem Unternehmen anzufangen.

Text: W&V Redaktion

30. Januar 2019

Mark Niedzballa, CEO von Heye, erweitert das BMW-Mandat um Employer Branding
Anzeige

Die BMW Group gilt als attraktiver Arbeitgeber in Deutschland und auch international für Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure, zunehmend auch für IT-Experten.

Im Kampf um Talente steht dem Automobilhersteller ab sofort die Agentur Heye zur Seite. In einem Pitch haben sich die Münchener das Kreativmandat für das globale Personalmarketing geholt.

Heye soll insbesondere die Digitalisierungs-Jobs bei der BMW Group in den Fokus rücken. "Wir suchen Talente, die mit uns den Wandel der BMW Group hin zum kundenorientierten Tech-Unternehmen gestalten", sagt Oliver Ferschke, Leiter des Personalmarketings der BMW Group. Das umfasst klassische Ingenieure wie Digitalisierungs-Experten gleichermaßen.

Erste Kampagnen laufen noch im Februar an

Heye ist mit BMW vertraut: Seit 2014 führt die Agentur unter CEO Mark Niedzballa die Marke kreativ im deutschen Markt mit der Unit Grid; ECD auf dem Kunden ist Ono Mothwurf.

Die Zusammenarbeit hat bereits begonnen, erste Ergebnisse werden ab Februar zu sehen sein.

Anzeige