Anzeige

Karriere
Huppertz und Haverkamp leiten Jung von Matt/Play

Jankel Huppertz und Johannes Haverkamp steigen bei Jung von Matt/Play auf und übernehmen die Führung der Produktonseinheit. Ex-Chef Florian Panier hat das Unternehmen Ende 2020 verlassen.

Text: W&V Redaktion

13. Januar 2021

Seit vielen Jahren schon bei der "Play": Jankel Huppertz und Johannes Haverkamp (v.l.).
Anzeige

Wechsel an der Spitze des Film Departments von Jung von Matt: Jankel Huppertz und Johannes Haverkamp übernehmen das Ruder bei Jung von Matt/Play. Florian Panier, der die Einheit seit 2016 leitete, hat das Unternehmen Ende 2020 verlassen und soll dieses Jahr mit einem eigenen Projekt starten.

Mit dem Duo sind nun zwei langjährige JvM-Producer in der Verantwortung. Johannes Haverkamp ist bereits seit 2011 bei Jung von Matt an Bord, Jankel Huppertz stieß 2014 zu dem Team hinzu. Jung von Matt Play entwickelt an den Standorten Hamburg, Berlin und Stuttgart Bewegtbild-Content für alle Kanäle, Plattformen und Screens: neben der klassischen Umsetzung großer Werbefilmproduktionen für TV, Online und Kino haben in den letzten Jahren vor allem die kleinen, schnellen und individuellen Werbeformatefür stark segmentierte Kundengruppen an Bedeutung gewonnen.

"Wenn es nach unseren Müttern gehen würde, müssten wir längst viereckige Augen haben. Und genau diese Leidenschaft zu Bewegtbild verbindet uns miteinander und mit JvM.Denn auch im Jahr 2021 bleibt für Marken Bewegtbild die emotional stärkste Art und Weise zu kommunizieren. Nur ist Bewegtbild heute allgegenwärtig. Ob im TV, Kino, Internet oder Social Media. Ob kurz, lang, vertikal oder horizontal. Bewegtbild-Content ist flexibler und vielschichtiger als je zuvor. Und genau das macht es so spannend und herausfordernd,", sagen die beiden.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige