Anzeige

Frankfurt
Huth + Wenzel beruft Christian Urbanski zum Co-Kreativchef

Örtlich ist es nur ein kleiner Schritt, den Christian Urbanski von Leo Burnett zu Huth + Wenzel, beide Frankfurt, hinlegt. Vom Mindset schon: Urbanski arbeitet erstmals in einer inhabergeführten Agentur.

Text: W&V Redaktion

21. Juli 2020

Christian Urbanski.
Anzeige

Christian Urbanski  übernimmt bei der Frankfurter Kreativagentur Huth + Wenzel die Position des Creative Director. Ihm zur Seite steht Art Creative Director Sascha Idstein. Urbanskis Stärken liegen bei Text und Konzeption.
Der 34-jährige Urbanski hatte zuletzt bei Leo Burnett gearbeitet, wo er sich vorrangig um den Kunden Samsung und die Marketingbereiche Mobile, Home Appliances, TV und Consumer Electronics gekümmert hat. 

Seinen beruflichen Werdegang startete der Kommunikationsdesigner bei Ogilvy. In den fünf Jahren dort gestaltete Urbanski als Texter Kampagnen für Kunden wie Media-Markt, Nescafé und Coca-Cola, die auch bei Kreativwettbewerben reüssierten.

Huth + Wenzel ist Urbanskis erste Stelle in einer inhabergeführten Agentur, von der er sich eine hohe Flexibilität, kurze Entscheidungswege und viel Gestaltungsspielraum erhofft. "Von Anfang an darf ich bei der inhaltlichen Ausrichtung der Agentur mitwirken und bin von der Offenheit und der Umsetzungsgeschwindigkeit neuer Impulse begeistert", sagt Urbanski, der laut Linkedin-Profil bereits am Jahresanfang zu Huth + Wenzel dazustieß.

"Christian hat eine unglaubliche Kreativ-Power. Er passt zudem als Typ super zu uns und ergänzt unsere Kompetenzen optimal", sagt Andreas Liehr, Geschäftsführer von Huth + Wenzel. Vor rund einem Monat hatten die Hessen ihre Führungsspitze neu sortiert. Künftig führt Liehr die Agentur zusammen mit Kathrin Eisenbarth.

Bei seinem neuen Arbeitgeber erwarten Urbanski Kunden wie ING, Suzuki, RMV, Caravaning Industrieverband Deutschland, AS&S und Lufthansa Cargo.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige