Anzeige

Ranking Inhabergeführte Agenturen
Jetzt einreichen !

Für das Ranking der inhabergeführten Agenturen bitten W&V, Horizont und der GWA um Ihre Zahlen.

Text: W&V Redaktion

28. Januar 2019

Götz Ulmer, Kreativer im Partnerkreis der Agentur Jung von Matt, Hamburg. Wird sich die hervorragende Kreativbilanz 2018 im Umsatz der Agentur niederschlagen?
Anzeige

Aufsteiger, Absteiger, Hoffnungsträger. Wer führt das Ranking der inhabergeführten Agenturen an? Wird die Serviceplan-Gruppe wieder den meisten Umsatz machen? Sehr wahrscheinlich. Schlägt sich die brillante Kreativbilanz von 2018 für Jung von Matt auch im Umsatzranking nieder? Was tut sich in der Top 10? W&V und ­Horizont veröffentlichen Anfang April das aktuelle Ranking der größten inhabergeführten, unabhängigen Werbeagenturen 2018, für das wir ab sofort um Ihre Meldungen bitten.

Mitmachen können Agenturen, die mindestens 25 Prozent ihres Gross Income mit klassischer Werbung machen und ihr Geschäftsergebnis testieren lassen! Den Fragebogen und alle Informationen zum Ranking finden Sie als PDF zum Download HIER. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 7. März 2019.

Wenig Bewegung an der Spitze

Die Münchner Agentur Serviceplan stand 2017 mit ­einem Gross Income von 312,75 Mio. Euro an der Spitze der Rangliste vor Jung von Matt (75,68 Mio. Euro) und der Nürnberger Agenturgruppe Vertikom (60,56 Mio. Euro). Aufsteiger in der Top Ten waren Vertikom, Kolle Rebbe (Platz 7), Grabarz & Partner (Platz 7) sowie UGW in Wiesbaden (Platz 10). Jung von Matt, Fischer-Appelt (Platz 5) und die Hirschen-Gruppe (Platz 6) verblieben auf ihren Plätzen, Media Consulta verlor leicht (Platz 4). Um 7,4 Prozent hatten die 50 größten Agenturen 2017 insgesamt zugelegt - und waren damit noch etwas stärker als im Vorjahr (6,58 Prozent) gewachsen.

Anzeige