Anzeige

Etatvergabe
Johannes Leonardo gewinnt Kreativetat von Gap

Nach VW nun Gap: Der New Yorker Hotshop ist nun auch Leadagentur für die US-Modekette. Die hatte eigentlich das Leadagentur-Modell abgeschafft.

Text: W&V Redaktion

8. Juli 2019

Anzeige

Die New Yorker Agentur Johannes Leonardo hat derzeit einen Lauf. Erst im Februar hatte der Hotshop, an dem WPP mit 25 Prozent beteiligt ist, den kreativen Lead für Volkswagen North America übernommen (W&V Online berichtete). Nun kommt Gap hinzu. Von sofort an fungiert Johannes Leonardo auch als neue kreative Leadagentur für die US-Modekette.

Gespräche zwischen Gap und der Agentur gab es bereits seit dem Frühjahr, nachdem Alegra O’Hare den Posten als Chief Marketing Officer bei dem Einzelhändler übernommen hatte, wie das US-Branchenmagazin Adweek berichtet. O’Hare war zuvor zwölf Jahre bei Adidas beschäftigt und hatte bereits dort mit der Agentur zusammengearbeitet.

Einen offiziellen Pitch um den Etat hat es offensichtlich nicht gegeben. Die Gap Inc. hatte sich 2012 bei der Zusammenarbeit mit Agenturpartnern vom Modell einer Leadagentur verabschiedet und zuletzt lediglich Projektaufträge vergeben. Dies scheint sich aber mit Johannes Leonardo nun wieder zu ändern. Erste Arbeiten der Agentur sollen noch in diesem Jahr gelauncht werden.

Johannes Leonardo, deren Motto "The Consumer is the Medium" lautet, arbeitet neben VW und Adidas unter anderem auch für Amazon, Google, Sprite und Tripadvisor.

Anzeige