Anzeige

Gaming
Jung von Matt/Sports wirbt für DFB-E-Pokal

Unter dem Motto "Der E-Pokal hat seine eigenen Gesetze" startet der DFB ein bundesweites Fifa-Turnier für E-Sportler. Die Kampagne inklusive TV-Spot hat die Agentur Jung von Matt/Sports entwickelt.

Text: W&V Redaktion

20. Oktober 2020

Ein Motiv der Kampagne.
Anzeige

Inspiriert vom analogen Vorbild veranstaltet der DFB einen bundesweiten E-Football-Pokalwettbewerb für Gamer. Gesponsert wird der DFB-E-Pokal von Ergo, die Kampagne kommt von Jung von Matt/Sports.

Für den TV-Spot haben die Hamburger Kreativen die Fifa-Profis Fifabio und Megabit sowie das Ergo-Testimonial Georg "Schorsch" Mewes engagiert. Der Film wird auf den Kanälen des strategischen Medienpartners 7Sports (Pro7/Sat1) zu sehen sein, heißt es. Motive in den sozialen Medien runden die Maßnahmen ab. Die Agentur Strichpunkt verantwortet das Kampagnen-Design.

Hier der Spot:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Partien werden auf den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One in der Fußballsimulation FIFA 21 ausgetragen. Für acht Teams je Konsole geht es im Frühjahr 2021 nach Berlin zum Finale.

Digitale Heimat des DFB-E-Pokals ist die Plattform dfb-efootball.de, die von Stark Esports betreut wird und alle Informationen rund um den virtuellen Fußball bündelt: Dort erfolgt die Anmeldung der Teams, die Organisation des Wettbewerbs, die Übertragung von Live-Streams und die Dokumentation aller Ergebnisse. 


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige