Anzeige

Tabuthema Geld
Jung von Matt und Sparkasse starten Podcast

"Über Geld reden ist einfach" – findet jedenfalls die Sparkasse und präsentiert mit Jung von Matt/Spree und Detektor.fm einen Podcast mit persönlichen Geschichten zum Thema Geld.

Text: W&V Redaktion

12. August 2019

Nina Sonnenberg alias Fiva moderiert den Podcast "Reden ist Geld"
Anzeige

Der Audio-Boom ist auch bei der Sparkasse angekommen: Die Bank will ihren Markenclaim "Wenn's um Geld geht" mit redaktionellem Storytelling in Form des Podcasts "Reden ist Geld" aufladen. Unterstützt wird sie dabei von dem Podcaster Detektor.fm und der Agentur Jung von Matt/Spree.

"Unser Ziel ist, einen Podcast zu schaffen, der uns als Sparkasse treu ist. Deswegen haben wir uns bewusst gegen einen Infopodcast mit Spar- und Anlagetipps entschieden. Wir wollen dazu beitragen, dass Geld kein Tabuthema sein muss und eine neue, menschlichere Perspektive aufzeigen", so Alexander Stigler, Brand Manager beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV).

Die deutsche Rapperin, Moderatorin und Autorin Nina Sonnenberg alias Fiva spricht in jeder Folge mit einem prominenten Gast, der Einblicke in sein Portemonnaie gewährt. Im Mittelpunkt sollen die persönlichen Geschichten stehen, die sich daraus ergeben.

Die erste Staffel ist am 7. August gestartet und erscheint im 2-Wochen-Takt mit Gästen wie Lotto King Karl, Arno Funke alias Dagobert und Wolfgang und Helene Beltracchi.

Zu hören gibt es den Podcast unter detektor.fm/reden-ist-geld und auf allen Podcast-Apps wie Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Spotify.

Anzeige