Anzeige

Beiersdorf-Spot zum Frauentag
Jung von Matt widmet sich der Namensstatistik

Im Beiersdorf-Spot zum Weltfrauentag nimmt sich Jung von Matt der Statistik der häufigsten Vornamen der Unternehmensführer hierzulande an. Auf den ersten 60 Plätzen: kein einziger Frauenname.

Text: W&V Redaktion

9. März 2020

Das Anschauen des Spots erfordert Geduld: Szene aus dem Beiersdorf-Spot von Jung von Matt.
Anzeige

Die aktuelle Statistik ist vollkommen ernüchternd: In der Rangliste der häufigsten Vornamen von Führungskräften hierzulande rangiert der Name "Katja" auf Platz 61. Als erster weiblicher Vorname. Auf den Plätzen 1 bis 60 sind nur männliche Vornamen zu finden.

Höchste Zeit, das zu ändern, finden sie bei Beiersdorf. Der Konsumgüterkonzern aus Hamburg hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, in Zukunft jede zweite Position auf Top-Management-Ebene mit einer Frau zu besetzen.

Filmisch umgesetzt hat das Anliegen pünktlich zum Weltfrauentag die Agentur Jung von Matt/Saga. Produziert wurde der zweiminütige Spot von Rabbicorn Films. Regie führte Andreas Hoffmann (Postproduktion: Deli Creative Collective).

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige