Anzeige

Kreation des Tages
Jung von Matts simple Lösung für den Gender Pay Gap

Sie ist genial einfach und dazu auch noch dermatologisch getestet: Wenn es nach 180heartbeats + Jung von Matt geht, gibt es ein einfaches Mittel, um die Schere zwischen Männern und Frauen im Berufsleben zu beseitigen.

Text: W&V Redaktion

12. März 2020

Wehren sich gegen ungleiche Bezahlung.
Anzeige

Frauen arbeiten im Durchschnitt 68 unbezahlte Tage - sagen die Statistiken unseres Nachbarlands Polen. Dort liegt die Gehaltsdifferenz zwischen Männern und Frauen bei um die 18,5 Prozent. Das stinkt nicht nur den Betroffenen, sondern auch dem Onlineportal OLX, das zu Napster gehört. Einen wichtigen Part bei OLX hat der Stellenmarkt, den pro Monat mehr als drei Millionen User nutzen.  

"Wir wollen über wichtige Themen für den Markt sprechen, und dazu gehören sicherlich auch die Herausforderungen, denen Frauen bei der Arbeit begegnen", sagt Paulina Rezmer, PR-Frau bei OLX Polen. Für ihre Botschaft hat sie sich bekannte Gesichter ausgesucht - die Schauspielerinnen Olga Bołądź, Olga Kalicka, Katarzyna Pakosińska, Tamara Arciuch, Paulina Mikuła und Agnieszka Rylik.

Das Bild ist immer das Gleiche: Die Frau verdient weniger

Die Idee zum Film stammt von der Warschauer Agentur 180heartbeats + Jung von Matt. "Es geht nicht nur um Geld. Es geht vor allem um das Gefühl, dass unsere Arbeit, unsere Erfahrung und unsere Fähigkeiten wertlos sind. Ich möchte, dass dieser Film, der alle Aspekte dieser Ungleichheit berührt, eine Stimme in der Diskussion ist, die den Menschen bewusst macht, wie komplex das Problem ist und was es mit sich bringt", betont Julia Rogowska, die Regisseurin des Films.

Die Szenen wechseln sich ab, doch das Bild ist immer das Gleiche: die Frau verdient weniger, wird nicht so schnell befördert und hat auch sonst mit vielen Stereotypen zu kämpfen. Doch zum Glück ist das Gegenmittel schon entwickelt. Ach, wenn es doch tatsächlich so einfach wäre. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige