Anzeige

Baumarktkette
KNSKB+ setzt sich im Hagebau-Pitch durch

Ab sofort soll KNSKB+ eine Dachmarkenstrategie für die Hagebau-Gruppe mit ihren rund 360 Gesellschaftern entwickeln. Die Baumarktkette hatte Anfang März mehrere Agenturen pitchen lassen.

Text: W&V Redaktion

30. April 2021

KNSKB+ soll für die Hagebau-Gruppe mit ihren rund 360 Gesellschaftern eine Dachmarkenstrategie entwickeln.
Anzeige

In dem Anfang März gestarteten Pitch um den Etat der Hagebau-Gruppe hat sich KNSKB+ durchgesetzt. Wie die Agenturchefin Kim Alexandra Notz gegenüber W&V bestätigt, hat sich die Baumarktkette für die Hamburger Agentur entschieden. KNSKB+ soll eine neue Dachmarkenstrategie für das Unternehmen mit Sitz in Soltau erarbeiten.

Die Hagebau-Gruppe vereint rund 360 selbstständige mittelständische Fachhändler, was nach außen hin allerdings kaum bekannt ist. Eine neue Kommunikationsstrategie soll nun die Dachmarke stärken und dabei die Kooperationspartner im Fachhandel deutlicher einbinden.

In einem Pitchverfahren hatte Hagebau - mit Unterstützung der Pitchberatung Cherrypicker - eine Agentur gesucht, die eine neue Markenarchitektur, ein neues Corporate Design und eine kreative Leitidee entwickelt. Neben KNSKB+ haben sich am Ende auch noch Jung von Matt sowie Saatchi & Saatchi um den Job beworben.

Anzeige