Anzeige

WARC Creative 100
Kreativ-Bilanz: Top-Agenturen und die besten Kampagnen

McCann New York und Droga5 sind die erfolgreichsten Agenturen bei den internationalen Award-Shows. Burger King warb im vergangenen Jahr kreativer als jede andere Marke. Die komplette WARC-Auswertung.

Text: W&V Redaktion

4. März 2020

Grand Prix bei den Cannes Lions: "The Whopper Detour" von Burger King.
Anzeige

Keine Kampagne war bei den weltweiten Kreativ-Awards im vergangenen Jahr erfolgreicher als "The Whopper Detour" von Burger King. Bei der Aktion konnte man sich für einen Penny einen Whopper sichern, wenn man zuvor an einem McDonald's vorbeifuhr und diesen links liegen ließ (Agentur: FCB New York).

Von den zehn kreativsten Kampagnen des Jahres 2019 kommen sechs aus den USA. Das ist das Ergebnis der aktuellen "WARC Creative 100"-Auswertung (früher: Gunn Report). Dabei werden die wichtigsten internationalen Wettbewerbe durchforstet.

In die Bewertung fließen ein:

  • Cannes Lions
  • D&AD
  • The One Show
  • Clio Awards
  • London International Awards (LIA)
  • Eurobest
  • Golden Drum
  • Spikes Asia
  • Adfest
  • Dubai Lynx
  • Loeries
  • El Ojo de Iberoamérica

Und das sind die zehn meistprämierten Kampagnen des vergangenen Jahres:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Quelle: WARC Creative 100

Im Ranking der kreativsten Agenturen weltweit liegen in diesem Jahr McCann (New York), Droga5 (New York) und Wieden + Kennedy (Portland) an der Spitze. Unter den Top 50 finden sich nur drei deutsche Agenturen: DDB Germany auf Platz 38, Ogilvy Germany auf Platz 42 und Scholz & Friends auf Platz 50.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Quelle: WARC Creative 100

Unter allen Marken warben im vergangenen Jahr Burger King und Nike am kreativsten (so wie bereits im Jahr davor). Die Top-Aufsteiger des Jahres sind XBox, The New York Times, Apple und VW.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Quelle: WARC Creative 100

Im Nationenranking bleibt die USA mit großem Abstand ganz vorn, gefolgt von Großbritannien und Brasilien. Deutschland ist um zwei Plätze nach hinten gerutscht - von Rang sechs auf Platz acht.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Quelle: WARC Creative 100

Anzeige