Anzeige

Verstärkung
Kreativduo geht bei VCCP Berlin an Bord

Gleich drei Neuzugänge vermeldet die Kreativschmiede aus Berlin. Neben zwei Kollegen konnte VCCP auch einen neuen Kunden gewinnen. Gunther Osburg und George Gremin bilden die neue, zweite Führungsebene.

Text: W&V Redaktion

27. Februar 2020

Kreatives Trio: George Gremin, Mark Hendy und Gunther Osburg (vlnr)
Anzeige

Gelungenes Triple bei VCCP Berlin: Mit den beiden Creative Directors Gunther Osburg und George Gremin meldet die Agentur zwei prominente Neuzugänge. Darüber hinaus sichern sich die Berliner den Etat des in 19 Ländern aktiven Parkservice-Anbieters EasyPark, für den die Agentur eine Markenkampagne entwickeln wird.

Der konzeptionelle Kreative und Texter Osburg war zuletzt als Creative Director bei der Berliner Agentur Lure Media beschäftigt, davor war er unter anderem Senior-Texter bei BBDO, Antoni sowie Heimat. Bei VCCP übernimmt der 46-jährige Osburg nun den Posten des Creative Director Copy und wird gemeinsam mit George Gremin eine zweite kreative Führungsebene bilden.

Der im englischen Cambridge geborene Gremin war zunächst als freier Mitarbeiter bei den Londoner Agenturen Mother, R/GA und AMV BBDO tätig, bevor er 2017 bei Heimat in Berlin anheuerte. Darauf folgten 16 Monate bei BBDO, wo sich die beruflichen Wege von Gremin und Osburg erstmals kreuzten: Osburg fungierte bei BBDO als Senior-Texter, Gremin als Senior-Creative. Bei VCCP wird der 37-jährige Gremin nun Creative Director Art.

Mercedes-Benz und der Rugby World Cup

VCCP-Kreativgeschäftsführer Mark Hendy freut sich über die Neuverpflichtungen, die "beachtliche Erfahrung in den besten Agenturen des In- und Auslands mitbringen" und deren Portfolios für kühne Arbeiten stünden, die sowohl Award-Juroren wie auch Kunden und Zielgruppen begeistern. Zu den Kunden, für die die beiden tätig waren, gehören unter anderem Hornbach, Mercedes-Benz und Coca-Cola sowie Beats by Dr. Dre und der Rugby Word Cup 2015, ausgezeichnet wurden ihre Arbeiten unter anderem in Cannes, London und New York.  

Kern des Geschäftsmodells von EasyPark ist die für iOS und Android verfügbare App gleichen Namens, mit der seit 20 Jahren Parkplätze in nunmehr 18 europäischen Ländern sowie in Australien gesucht, gebucht und bezahlt werden können. Aktuell zählt EasyPark etwa vier Millionen Kunden.       

      

Anzeige