Anzeige

Personalie
Liganova bekommt zwei Chefs und stellt sich neu auf

Torsten Dietz und Mathias Ullrich übernehmen die Geschäftsführung der Experience-Agentur. Ihr Vorgänger Marc Schumacher wechselt in die Muttergesellschaft von Liganova.

Text: W&V Redaktion

19. Januar 2021

Mathias Ullrich und Torsten Dietz stehen künftig an der Spitze der Agentur.
Anzeige

Die Liganova Group beruft zwei Manager aus den eigenen Reihen in die Geschäftsführung. Ab sofort leitet Torsten Dietz als Managing Director den Geschäftsbereich "Point of Sale Campaigns" der gleichnamigen Agentur; Mathias Ullrich übernimmt als Managing Director den zweiten Kernbereich, "Experience Solutions". Die Leitung der Strategieberatung Liga 2037 behält er bei.

Beide Männer berichten an den CEO und Gründer der Gruppe, Vincent Bodo Andrin. Ihr Vorgänger Marc Schumacher tritt nach über fünf Jahren aus der operativen Geschäftsführung aus und wechselt in der Funktion des Managing Directors in das Mutterunternehmen der Agenturgruppe.

Digitalisierung

Die zwei Neuen bauen die Agentur gleich ein bisschen um. Der Geschäftsbereich Experience Solutions ersteht als "kreatives Powerhouse" neu für die Gestaltung von phygitalen Markenräumen und hybriden Events, die also gleichzeitig ins Digitale erweitert werden, wie das Beispiel Odeonsplatz von Mercedes-Benz zeigt. Die Digitalkompetenz dafür haben sie bei Liganova in den vergangenen Monaten ausgebaut. "Im Zuge der Pandemie hat sich die Retail-Transformation stark beschleunigt", sagt Mathias Ullrich.

Auch den Bereich Point of Sale Campaigns hat Liganova digitalisiert. Die Agentur konzentriert sich darauf, den aktuell noch weitgehend analogen Retail durch die Digitalisierung erlebbarer zu gestalten. "Interaktion und Multisensorik stehen in unserer kundenzentrischen Betrachtung im Mittelpunkt. Zusammen mit Technologiepartnern arbeiten wir mit diversen Kunden aktuell an Zukunftsprojekten, welche sich aktueller Technologien wie Augmented Reality, Project Mapping und ähnlichem bedienen", sagt Torsten Dietz.

Nachhaltigkeit

Gleichzeitig versucht Liganova, mit dem Green Campaign Cycle Retailkampagnen nachhaltiger zu machen. Die Agentur unterstützt ihre Kund:innen künftig dabei, ihre Produktinszenierungen am Point of Sale umweltfreundlicher zu gestalten. So bietet Liganova zum Beispiel nachhaltige Schaufensterkampagnen an, die den CO2-Ausstoß reduzieren sollen.

Liganova ist auf die Transformation von kommerziellen Räumen in Markenerlebnisflächen spezialisiert. Mit den drei Geschäftsbereichen Global POS Campaigns, Experience Solutions und Creative Strategy Consultancy konzentriert sich die Agentur auf Brand & Retail Experiences im Raum.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.

Anzeige