Anzeige

Kampagne
Lotto Bayern trommelt fürs Lose-Sortiment

Neben Gewinnspielen wie 6 aus 49 oder auch Eurojackpot erfreuen sich die Lose der Lotto Bayern wachsender Beliebtheit. Mit einer groß angelegten Kampagne bewirbt die FJR Werbeagentur das Lose-Sortiment.

Text: Anonymous User

23. Juni 2020

Mit sechs verschiedenen Motiven bewirbt Lotto Bayern sein Sortiment.
Anzeige

"Genau mein Los" lautet der Kampagnen-Claim, mit dem die FJR Werbeagentur aus München die Lose von Lotto Bayern im Freistaat bewirbt. Denn das Los-Sortiment mit Angeboten wie "Bayernlos", "Bayern Glück" und "Rubbel Bubbel" erfreut wachsender Beliebtheit bei Spiele-affinen Menschen, heißt es. Die Lose versprechen Gewinnchancen von bis zu 50000 Euro. Insgesamt sind sechs verschiedene Motive im Einsatz. Sie sind auf Großflächen, Citylight-Postern, Infoscreens und in den Lotto-Annahmestellen zu sehen. Hinzu kommen weitere Marketingmaßnahmen wie Kleinanzeigen und Einkaufswagenwerbung sowie Funkspots.

Verantwortlich auf Kundenseite ist Kornelia Kohnen (Leiterin Losbrief Lotterie). Bei der Agentur haben Frederik Kittsteiner (GF Kreation), Laura Wilhelm (Senior Art Director) sowie Jobst Hiersemenzel (Etat-Direktion) den Hut auf. Um Media kümmert sich Mediaplus, München.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige