Anzeige

Google-Manager folgt auf Matthias Brüll
Lucas Brinkmann wird Wavemaker-CEO

Matthias Brüll verlässt 2019 Wavemaker und die GroupM schon wieder. Sein Nachfolger wird Lucas Brinkmann, derzeit Director für die Google Marketing Platform. 

Text: W&V Redaktion

4. Dezember 2018

Lucas Brinkmann übernimmt den Posten als CEO von Wavemaker DACH im April 2019.
Anzeige

Erst im Frühjahr hatte Matthias Brüll den Posten als CEO der Mediaagentur Wavemaker (GroupM) von Sebastian Hupf übernommen. Bereits im kommenden Jahr nimmt Brüll nun wieder seinen Hut und verlässt Group M. Er habe sich "für eine neue Rolle außerhalb der Gruppe entschieden", teilt die Agentur mit. Sein Nachfolger ab April 2019 wird Lucas Brinkmann

Lucas Brinkmann kommt von Google Deutschland, wo er seit 2013 tätig ist. Aktuell verantwortet der 50-Jährige als Director für die Google Marketing Platform das Agenturgeschäft in DACH sowie das Direktkundengeschäft in Alpine. Zuvor war er CEO von iProspect und Geschäftsführer von Aegis Media und sammelte internationale Erfahrungen im Media- und Performance-Sektor, in der Mediaforschung, in der Produkt- und Service-Entwicklung und im Change Management.

Als CEO der DACH-Region, einer von Wavemakers größten Märkten, wird Brinkmann Mitglied des Wavemaker Global Executive Committee und an den Wavemaker Global CEO Tim Castree berichten. Dieser freut sich über die Zusage: "Lucas ist eine beeindruckende Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in der Unterstützung von Marken durch digitale Transformation. Ich bin zuversichtlich, dass Wavemaker in DACH unter seiner Führung in einer perfekten Position sein wird, um Wachstum mit Spitzenlösungen an der Schnittstelle von Media, Content und Technologie zu schaffen."

WPP-Gebot: Weniger Komplexität, mehr Effizienz

Das sagt Lucas Brinkmann über seine neuen Aufgaben: "In unserem zunehmend komplexeren Kommunikations-Ökosystem wird das oberste Erfolgsgebot 'Vereinfachung' sein. Ich freue mich, zusammen mit dem gesamten Wavemaker-Team unseren Kunden diesen Weg zu weniger Komplexität und mehr Effizienz zu ebnen und somit eine spannende Zukunft für Marken zu gestalten." In Zusammenarbeit mit Matthias Brüll werde er "eine reibungslose reibungslose Übergabe sicherstellen", so die Agentur. 

Von Matthias Brüll verabschiedet sich Jürgen Blomenkamp, CEO GroupM Germany mit folgenden Worten: "Dankeschön an Matthias Brüll für 12 Jahre, in denen er GroupM in verschiedenen Führungspositionen unterstützt und somit zum Erfolg der Gruppe beigetragen hat. Ich wünsche ihm für seinen weiteren beruflichen Weg alles Gute."

Matthias Brüll führte bis Mai 2017 für gut zwei Jahre als CEO die Dachorganisation GroupM in Deutschland. Zuvor war er von 2010 bis 2015 CEO DACH der Mediaagentur MEC. Ende 2016 hieß es, er werde zu Mediaplus  nach München gehen. Doch der Wechsel platzte im letzten Moment. Stattdessen machte ihn die GroupM zum MEC-CEO für den EMEA-Raum mit Dienstsitz in London. Mit der Fusion von Maxus und MEC im Juni 2017 und Unfirmierung zu Wavemaker wurde Brüll zunächst Chief Product Officer von Wavermaker DACH und im März 2018 CEO. Die zur GroupM (WPP) gehörende Kommunikationsagentur ist in Deutschland mit insgesamt 580 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf, Hamburg und München vertreten.

Anzeige