Anzeige

Digitale Agenturgruppe
Marco Seiler wird Geschäftsführer bei Oddity

Der Gründer und Ex-CEO der Digitalagentur Syzygy Marco Seiler ist zurück auf Agenturseite und bringt seine langjährige Expertise ab sofort als Geschäftsführer der Agenturgruppe Oddity ein. 

 

Text: W&V Redaktion

11. November 2020

Der Gründer und Ex-CEO von Syzygy Marco Seiler ist zurück auf Agenturseite und bringt seine Expertise ab sofort als Geschäftsführer bei Oddity ein.
Anzeige

Marco Seiler wird Geschäftsführer bei Oddity. Mehr als 20 Jahre lang führte Seiler die Digitalagentur Syzygy. Bereits 1995 gründete er Syzygy in Bad Homburg, brachte die Agentur-Gruppe 2000 an die Börse und verließ 2016, ein Jahr nach einem Übernahmeangebot der WPP, als Vorsitzender des Vorstands die Syzygy AG. Jetzt wird er als Geschäftsführer der Oddity Group selbst wieder auf Agenturseite unternehmerisch tätig: "Ich habe in den letzten Jahren Agenturinhaber beraten und als Dozent gearbeitet. Eine wertvolle Zeit, Unternehmen der Agenturbranche mit ihren Herausforderungen von innen kennen zu lernen. In dieser Zeit hat sich eine große Lust aufgebaut, wieder selbst als Agenturmanager operativ tätig zu sein. Es ist an der Zeit, noch mal etwas Neues zu beginnen - In neuer Konstellation, mit anderen Schwerpunkten und interessanten Menschen".

Mit Oddity schließt er sich einer der größten inhabergeführten digitalen Agenturgruppen mit drei Standorten in Deutschland an: Über 250 Digital-Experten beschäftigt Oddity in Berlin, Köln und Stuttgart sowie international an den Standorten Belgrad, Shanghai und Taipei und betreut Kunden wie Bosch, Dm-Drogerie-Markt, Kärcher, Krombacher, Pierre Fabre und Trumpf. 

"Marco hat die deutsche Digitalagentur-Szene bei ihrer Entwicklung maßgeblich mitgeprägt und bewiesen, wie man mit klarem Fokus auf Kundenbedürfnisse Projekte professionalisiert und skaliert. Für uns als zweite Gründergeneration ist er ein echtes Vorbild", sagt Simon Umbreit, Co-Founder von Oddity. "Deshalb freuen wir uns natürlich riesig, dass Marco diese Erfahrung jetzt bei Oddity einbringen wird. Und noch mehr freuen wir uns auf gemeinsame Zukunftsbilder. Wir möchten mit unseren Teams beweisen, wie entwicklungsfähig eine digitale Agentur sein kann und welchen Mehrwert sie für Marken bietet. Und last but not least: Wir freuen uns auf Marco als Menschen, der unser Leadership-Team mit seinem Blick auf Unternehmertum, wertebasiertem Handeln und Organisationsentwicklung bereichern wird."

Neben Umbreit, gehören Frank Boegner und Marc Bürkle zum Partnerkreis der Oddity Gruppe.


Autor: Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.

Anzeige