Anzeige

Data Storytelling
Mashup Communications bietet kostenlose Beratung an

Damit Forschungsergebnisse Gehör finden, sind Storytelling-Skills gerade jetzt extrem wichtig. Die Berliner PR-Agentur Mashup Communications stellt dazu 5.000 Gratis-Zugänge zu Online-Kursen zur Verfügung.

Text: W&V Redaktion

24. März 2020

WissenschaftlerInnen können sich kostenlos von der Agentur Mashup Communications beraten lassen.
Anzeige

Das Coronavirus hat die Medien und ihre Berichterstattung fest im Griff - und die Flut an Informationen ist enorm. Und im Hinblick auf die Wirksamkeit der Kommunikation rund um das Coronavirus – aber auch vieler weiterer Themen – gilt: Nachrichten und Fakten müssen nicht nur verkündet, sondern auch verstanden werden.

Strategische Beratung bei Visualisierungen und Vereinfachung von Reden oder Texten

Damit noch mehr Fakten aus der aktuellen und zukünftigen Forschung ihr verdientes Rampenlicht bekommen, möchte die Berliner PR-Agentur Mashup Communications einen Beitrag leisten. "Wir bieten Forschungseinrichtungen und WissenschaftlerInnen aus den Natur- und Gesundheitswissenschaften an, sich kostenlos von uns beraten zu lassen", sagt CEO Nora Feist. Die allgemeine strategische Beratung bei Visualisierungen, Geschichten zur Veranschaulichung der Relevanz eines Themas, Vereinfachung von Reden oder Texten für die breite Masse und noch einigen weiteren Maßnahmen kann kostenfrei in Anspruch genommen werden.

"Damit Forschungsergebnisse Gehör finden, sind Storytelling-Skills in der Wissenschaft essenziell. Gerade jetzt, wo die Meisten im Home Office sind, bietet sich eine gute Gelegenheit, digital die ersten Schritte dazuzulernen. Dafür stellen wir bis zu 5.000 Plätze unseres Online-Kurses 'Einführung ins Brand Storytelling' kostenlos zur Verfügung", ergänzt Miriam Rupp, Gründerin von Mashup Communications. Dies entspricht laut der Agentur einem Wert von über einer Million Euro.

Listen to the scientists: Wie Data Storytelling Wissenschaft verständlich macht

Vor allem die Frage nach dem "Warum" muss manchen Menschen in der Krise noch klarer gemacht werden. Dafür sind Visualisierungen, sogenanntes Data Storytelling, unabdingbar. Der Fluch des Wissens, unter dem ExpertInnen in ihren Fachbereichen oft liegen, führt häufig zu komplizierten oder schlicht unverständlich kommunizierten Informationen. WissenschaftlerInnen können sich daher den Grundsätzen des Storytelling bedienen, um Inhalte für eine breite Zielgruppe leicht verständlich zu verpacken. Alle Infos zu der Aktion gibt es hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige