Anzeige

Mediaetat
Mediaplus plant für Schwäbisch Hall

Die Serviceplan-Tochter Mediaplus gewinnt den deutschlandweiten Schwäbisch-Hall-Etat. Ab Anfang 2018 kümmert sich die Mediaagentur um die Strategie des Bausparers.

Text: W&V Redaktion

18. Dezember 2017

Der Bausparfuchs von Schwäbisch Hall ist nun bei Mediaplus zu Gast.
Anzeige

Nach mehrstufigem Pitch hat sich die Bausparkasse Schwäbisch Hall für Mediaplus als neue Mediaagentur entschieden. Ab 2018 werden die Müncher die Mediastrategie für den Baufinanzierer planen. Der unbefristete Vertrag umfasst ein jährliches Volumen im zweistelligen Millionenbereich.

Verantwortet wird der Etat von dem Team um Oliver Hey, Geschäftsführer von Mediaplus. Auch die Serviceplan-Schwesteragenturen Mediascale, Plan Net Performance und Plan Net Business Intelligence wreden ihr Fachwissen zu Digital, Performance-Media sowie Business Intelligence einbringen.

Karin Kaiser, Abteilungsleiterin Markenmanagement bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall: "Mediaplus  konnte mit einem ganzheitlichen Planungsansatz zur bestmöglichen Berücksichtigung von Marken- und Performance-Aspekten überzeugen. Mehr Innovation in der Mediapräsenz ist uns wichtig – Mediaplus hat genau das geliefert." Es wird, kündigen die Mediaspezialisten an, eine "potentialorientierte Zielgruppen-Segmentierung" geben, Ansprache und Wahl der Kanäle seien an der Customer-Journey ausgerichtet.

Auch die Steuerung und Analyse waren dem Kunden wichtig. Christian Kröger, Manager Onlinemarketing: "Für Mediaplus sprach ein hochintegrierter, datenbasierter Planungsansatz, der über ein ganzheitliches KPI-System die unterschiedlichen Marken- und Performance-Komponenten optimiert und wirkungsoptimal aussteuert."

Bisheriger Etathalter Media war Mediacom. Den Kreativetat betreut Ogilvy.

Anzeige