Anzeige

Internationale Kampagne
Mini Clubman: Jung von Matt philosophiert über offene Türen

In der neuen Jung-von-Matt-Kampagne öffnen sich dem Mini Clubman Türen und Tore. Die Botschaft erschließt sich aber nicht jedem auf den ersten Blick. 

Text: W&V Redaktion

10. Juli 2019

Anzeige

Das Besondere am Mini Clubman ist die Doppeltür am Heck. So auch beim ganz neuen Modell von 2019. Doch einfach mit den Vorteilen der insgesamt sechs Türen zu werben, war Jung von Matt/Spree zu banal. Also hat die Agentur der Kofferraumöffnung eine philosophische Bedeutung verpasst: Schließlich steht eine offene Tür für Willkommen sein, für Neues entdecken, für Herzlichkeit. 

"Open more Doors" lautet das Motto für die internationale Kampagne des neuen Mini Clubmans. Im Spot fliegen passend dazu rechts und links der Straße ein paar Türen auf, während der Mini vorbeicruist. Dieses Motiv sei passend zum Zeitgeist auch ein Ruf nach mehr Offenheit, verkündet JvM.

Diese Interpretation, so möchten wir vermuten, erschließt sich dem durchschnittlichen Betrachter der Werbung aber wohl nur, wenn er die passende Pressemitteilung der Spotmacher liest. Für alle anderen bleibt er ein künstlerisch angehauchter Film, in dem ein Mini zu netter Musik durch die Stadt fährt:

Neben dem Spot besteht die Launchkampagne aus vier weiteren Bewegtbildern. Sie konzentrieren sich auf Dinge, zu denen der Wagen im Alltag Türen aufstößt. Jung von Matt/Spree produzierte zudem eine Reihe weiterer Kreativmaßnahmen zum Start des neuen Models, sowie einen erweiterten Produktfilm, der alle Funktionen des Clubman unter die Lupe nimmt und dabei Design und Technik erläutert.

Die Agentur, die bereits seit 2015 für Mini und die Submarke John Cooper Works arbeitet, drehte die Filme im Sommer 2018 in Los Angeles. Inszeniert wurden sie von Leila & Damien de Blinkk und produziert von Markenfilm Crossing. Die Kampagne wird ab Juli 2019 international ausgerollt.

Anzeige