Anzeige

Filmfestival Baden-Württemberg
Mirapodo gewinnt neuen Werbefilmpreis

Zum ersten Mal vergibt das Filmfestival Baden-Württemberg einen Werbefilmpreis. Gewinner ist der Online-Schuhhändler Mirapodo.

Text: W&V Redaktion

6. Dezember 2018

Mirapodo gewinnt den ersten Baden-Württembergischen Werbefilmpreis
Anzeige

Im Rahmen der 24. Filmschau Baden-Württemberg 2018, die vom 5. bis zum 9. Dezember in Stuttgart stattfindet, vergeben die Veranstalter erstmals den Baden-Württembergischen Filmpreis für Werbung 2018. Die Jury aus Fachjournalisten, Marketingleiter und Medienwissenschaftler wählte aus 40 Einreichungen 20 Nominierte für die Shortlist und daraus den Siegerspot.

Gewinner des mit 2000 Euro dotierten Preises ist der Online-Schuhhändler Mirapodo für seinen Spot "Das Leben ist kein Laufsteg". Produktion ist die Stuttgarter Filmproduktion Schokolade. Voraussetzung für die Teilnahme an der Preisausschreibung ist der Firmensitz in Baden-Württemberg.

Der Spot von Mirapodo:

"Der Spot spricht die Zielgruppe gekonnt an. Musik, Rhythmus und Darsteller emotionalisieren und involvieren. Und ganz wichtig: Der Spot aktiviert. Am Schluss gibt es den Verweis auf die Website.  Und das alles in gut 50 Sekunden. Besser lässt sich Abverkauf nicht ankurbeln", so die Begründung der Jury.

Neben dem Siegerspot gab es zwei lobende Erwähnungen: Für den Spot "You Can`t Spell it" vom Ministerium für Wirtschaft und der Produktion AV Medien  Film + Fernsehen sowie für "Märklin – Gleis 1" von Märklin von der Werbefilmproduktion Karli Baumann.

Die Jury zu Märklin: "Eine ruhige, gekonnte Kameraführung, eine perfekte Schnittfolge, eine begleitende suggestive, ruhige Orchestermusik – eigentlich wirklich großes Kino im Kleinen. Aber mit 150 Sekunden einfach zu lang für einen Werbespot."

Märklin:

 "You Can't Spell it":

Die Preisverleihung fand am 6. Dezember im Metropolkino in Stuttgart statt. Mehr zum Festival gibt es hier.

Werbefilmpreis Baden-Württemberg

Anzeige