Anzeige

Art Directors Club
Mirko Borsche leitet Jury beim ADC-Wettbewerb

Der Art Directors Club für Deutschland hat den Münchner Grafikdesigner Mirko Borsche zum Jury-Chairman des ADC-Wettbewerbs 2019 berufen.

Text: W&V Redaktion

22. November 2018

Mirko Borsche ist auch Kreativdirektor des Zeitmagazins und Mitgründer des "Neon"-Magazins.
Anzeige

Der international renommierte Grafikdesigner Mirko Borsche ist zum Jury-Präsidenten des ADC-Wettbewerbs 2019 berufen worden.

Borsche ist Kreativdirektor beim Zeitmagazin und Mitgründer des "Neon"-Magazins. Vom Münchner Bureau Borsche aus betreut er Kunden wie Audi, Bayerische Staatsoper, Adidas, Nike, Givenchy, Balenciaga, Maison Kitsuné, Hay und Rimowa. Borsche ist bekannt für seinen Content-basierten, spielerischen Ansatz für Design und Kommunikation.

"Mirko Borsche ist nicht nur einer der führenden deutschen Gestalter, dessen Agentur zu den zehn 'most desirable workplaces' der weltweiten Kreativbranche zählt, er hat auch eine bewegte ADC-Vergangenheit mit unzähligen Nägeln", sagt Heinrich Paravicini, der neue ADC-Präsidiumssprecher. "Er schlägt die Brücke vom kommerziellen Arbeiten zur Kultur und zurück und ist dabei Vorbild sowohl für Kollegen, als auch für den Nachwuchs."

Borsche selbst sieht den ADC-Wettbewerb als Inspirationsquelle und Trendindikator: "Die zahlreichen unterschiedlichen Arbeiten, Perspektiven und Bewertungen, die man als Jury-Chairman an zwei Tagen Jurysitzungen mitnimmt, öffnen den Blick, um Inhalte neu zusammenzusetzen, umzudenken und Konventionen zu hinterfragen."

Für den ADC-Junior-Wettbewerb wurde Ilona Klück als Jury-Chairwoman ausgewählt. Die Co-Gründerin und Kreativdirektorin der Agentur Shibuya stand bis vor kurzem dem Fachbereich Forschung und Lehre im ADC vor.

Das ADC-Festival 2019 wird vom 23. bis 24. Mai in Hamburg stattfinden.

Anzeige