Anzeige

Sportartikelhersteller
Mizuno: Dept holt Europa-Etat der Sportartikelmarke

Die japanische Sportartikelmarke Mizuno will in Europa bekannter werden. Die Digitalagentur Dept hat jetzt den Etat für die gesamte EMEA-Region gewonnen.

Text: W&V Redaktion

25. Juli 2019

Der japanische Sportartikelhersteller Mizuno möchte seine Bekanntheit im EMEA-Raum steigern.
Anzeige

Der Sportartikelhersteller Mizuno verfolgt eine globale Wachstumsstrategie und setzt für die Regionen Europa, Afrika und Naher Osten auf Dept als Leadagentur. Die Agentur soll die Entwicklung einer integrierten Strategie mit dem Fokus auf digitaler Kommunikation sowie E-Commerce vorantreiben, um die Sichtbarkeit von Mizuno außerhalb des Heimatlandes zu steigern.

Für Dept geht es darum, Mizuno insgesamt als Marke zu stärken. Besonders auf dem europäischen Markt mit Nike, Adidas, Puma und jeder Menge starker Laufschuhmarken keine leichte Aufgabe.

Dept setzt dabei auf saisonale Kampagnen. Die Agentur ist auch für die Foto- und Videoproduktion verantwortlich und entwickelt eine übergeordnete E-Commerce-Strategie für die gesamte EMEA-Region.

Satoshi Miyamoto, Global Head of Marketing bei Mizuno, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Wir haben ambitionierte Wachstumsziele und Dept ist der richtige Partner, wenn es darum geht diese zu erreichen. Die versierte Beratung sowie die konsequente Verknüpfung von Technologie, Data und Kreativität hat uns überzeugt."

Anzeige