Anzeige

Global Chief Creative Officer
MRM wirbt Isobar-Kreativchef Ronald Ng ab

Der bisherige weltweite Kreativchef der Dentsu-Agentur Isobar wechselt zum Digitalnetwork MRM aus der Interpublic-Familie: Auch bei der neuen Agentur fungiert Ronald Ng als Global Chief Creative Officer.

Text: W&V Redaktion

10. Dezember 2020

Mit Ronald Ng angelt sich MRM einen absoluten Hochkaräter.
Anzeige

Die internationale Digitalagentur MRM hat Ronald Ng zum Global Chief Creative Officer ernannt. Ng kommt von der Dentsu-Agentur Isobar, für die er in genau derselben Funktion tätig war. Als weltweiter MRM-Kreativchef wird er künftig von New York aus tätig sein.

Ng war zwei Jahre Isobar-Kreativchef. Davor war er weltweiter Digitas-Kreativchef. Er war früher außerdem Executive Vice President/ECD bei BBDO Worldwide in New York und Kreativchef von BBDO Singapur. Der US-Amerikaner mit malaysischen Wurzeln hat an der University of Nebraska-Lincoln Journalismus, Werbung und Rundfunk studiert. Für die Cannes Lions im kommenden Jahr wurde Ng zum Jurypräsidenten in der Kategorie "Creative Business Transformation" ernannt.

"Ronald ist ein unglaubliches Talent mit einer Leidenschaft für kreative Technologie und einem herausragenden Innovationsgeist, was ihn zum perfekten Global Chief Creative Officer für MRM macht", sagt MRM-Global-CEO Kate MacNevin.

MRM unterhält mehr als 40 Standorte in Europa, Amerika, dem Mittleren Osten und in der Region Asien-Pazifik. Hierzulande ist die Agentur mit gut 200 Mitarbeiter*innen in Frankfurt, Düsseldorf und Berlin vertreten.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige