Anzeige

Pitch-Entscheidung
MullenLowe löst eine WPP-Agentur beim Kunden Wilkinson Sword ab

Die MullenLowe Group arbeitet künftig global für alle Edgewell-Marken, darunter Wilkinson Sword. Der Verlierer des Pitches ist eine WPP-Agentur.  

Text: W&V Redaktion

26. April 2018

Anzeige

Die neue Agentur für Wilkinson Sword ist die MullenLowe Group. Zudem hat der Konzern Edgewell Personal Care Company auch die Kreativaufgaben für die anderen Marken wie die Körperpflegeprodukte von Schick, die Sonnenschutz-Marken Banana Boat und  Hawaiian Tropic sowie die Damenhygieneprodukte von Playtex und Stayfree an die Interpublic-Agentur vergeben. 

Der neue globale Creative Agency Partner von Edgewell ist nun für die Brand-Strategien, die Kreation sowie für die digitalen und Social-Media-Kampagnen sowie das Community-Management verantwortlich. Vorangegangen war ein Pitch, für den das Brand Marketing und das Procurement in den USA verantwortlich waren. Verlierer ist J. Walter Thompson. Die WWP-Agentur hatte den Kunden über viele Jahre hinweg betreut. 

Die Agenturgruppe MullenLowe Group ist in 50 Märkten global präsent. In Deutschland führt Benedikt Holtappels die Geschäfte von GGH MullenLowe. Das Hamburger Team hatte zuletzt nach einem mehrstufigen Pitch den Kunden Rossmann und den CRM-Etat der Deutschen Bahn gewonnen. Für Holtappels ist vor allem die Rasierermarke Wilkinson Sword relevant.  

Anzeige