Anzeige

Corona-Krise
Neue Agentur sorgt mit Covid-19-Produkt für Aufsehen

Mitten in der Corona-Krise gründen die beiden Schweizer Top-Kreativen Axel Eckstein und Alexander Kranz-Mars ihre eigene Agentur Atoll. Gleich ihr erstes Produkt wurde zum Liebling der internationalen Medien.

Text: Anonymous User

19. Mai 2020

Der Handschuhentferner von Atoll erlaubt das hygienische Abziehen von Schutzhandschuhen
Anzeige

Mit ihrer neuen Agentur "Atoll" arbeiten die Schweizer Top-Kreativen Axel Eckstein und Alexander Kranz-Mars für börsennotierte Unternehmen, aber auch für kleine Anwaltskanzleien. Im Angebotsportfolio stehen Business-Idee plus Umsetzung, Design plus Werbung, Text plus Art Direction.

Das erste Projekt war ein Produkt. Weil die Firmengründung mit den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus zusammenfiel, wollten die Gründer auch einen Beitrag leisten. "Wir wollten aber mehr hinkriegen als ein Gimmick", betont Eckstein im Interview mit "Persoenlich.com". Zusammen mit zwei Firmen aus dem Industriebereich entwickelten die Kreativen einen Handschuhabstreifer, der das hygienische und effiziente Abziehen von Schutzhandschuhen erlaubt. Damit der Handschuhabstreifer überall auf der Welt hergestellt werden kann, wurden die 3D-Druck-Daten gratis auf der Atoll-Website zur Verfügung gestellt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Resonanz auf die Idee war überwältigend: Nachdem zuerst das größte US-Portal für 3D-Druck über das Produkt berichtete, griffen auch 20 Minuten, Die Republik und weitere Medien in Europa das Thema auf. Das erste Projekt entwickelte sich so auch zum Vorzeigebeispiel für Kommunikation in Zeiten, in denen niemand die üblichen Konsumbotschaften hören will. Der Handschuhabstreifer könnte nicht das einzige Projekt bleiben, das die junge Agentur entwickelt: "Wir können uns vorstellen, in Geschäftsfelder vorzustossen, die kaum mit unserer jetzigen Arbeit zu tun haben, dafür aber immer mit unseren Überzeugungen", so Kranz-Mars.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige