Anzeige

Personalie
Neuer Kreativchef für Beaufort 8

Nikolai Spreng übernimmt die Leitung der Kreation bei Beaufort 8 in Stuttgart. Er folgt auf Christopher Nothegger, der die Agentur nach nur einem Jahr wieder verlässt.

Text: W&V Redaktion

24. Februar 2021

Nikolai Spreng verantwortet Konzept und Kreation.
Anzeige

Neuer Kreativchef für Beaufort 8. Die Stuttgarter Agentur stellt mit Nikolai Spreng die kreative Leitung neu auf. Spreng, der von Design Hoch Drei kommt, soll neue Standards in der integrierten Kommunikation setzen. Er kümmert sich um alle Kund:innen der Agentur, insbesondere aber etwa um bwegt, Dachmarke für den Nahverkehr in Baden-Württemberg, Le Creuset oder Flex Elektrowerkzeuge.

Bei Design Hoch Drei war Spreng Executive Creative Director. Davor führte ihn sein Weg von BBDO über Jung von Matt zur Agentur Ressourcenmangel, deren Standort Stuttgart er mit Melanie Peschel leitete.

Ganzheitliche Kommunikation

"Wir freuen uns, Nikolai bei uns an Bord begrüßen zu dürfen. Er ist eine Bereicherung für unser Team und unsere Kunden. Mit seiner umfangreichen Erfahrung wird er dazu beitragen, die kreative Ausrichtung der Agentur sowie den Anspruch an eine ganzheitliche Kommunikation zu stärken", sagt Marc Stoffel, Geschäftsführer bei Beaufort 8.

Spreng folgt auf Christopher Nothegger, der die Agentur nach nur einem Jahr wieder verlässt. Gründe dafür nennt die Agentur nicht. Offenbar wollte sich der Kreative in der Kommunikationsbranche neu orientieren. Nothegger war unter anderem bereits Creative Director bei den Agenturen Ogilvy, BBDO und Jung von Matt.

Beaufort 8 versteht sich als Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Die Stuttgarter beschäftigen über 50 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören Markenstrategie, Markendesign und kommunikative Inszenierung, klassische Kommunikation, Content-Development & Public Relations, Aktionen, Prepress und Produktion.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.

Anzeige