Anzeige

Corporate Design
Neuer Look für Union Investment

Die Peter Schmidt Group hat das Corporate Design der Union Investment modernisiert. Es ist medienübergreifend konzipiert und ermöglicht die individuelle Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen.

Text: Anonymous User

3. August 2020

So sieht das neue Corporate Design in der Anwendung aus.
Anzeige

Die Fondsgesellschaft Union Investment präsentiert sich mit einem modernisierten Corporate Design. Der neue Auftritt wurde von der Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group entwickelt und wird sukzessive implementiert.

 Am Anfang der Arbeit stand dabei die Untersuchung der Markenelemente auf Wiedererkennbarkeit, Differenzierung innerhalb der Finanzbranche sowie Anwendbarkeit. In der Folge wurde jedes dieser Elemente gestärkt und die Verwendung unabhängig vom Kommunikationsmedium definiert. So entstand ein flexibles Corporate Design, das auf einfachen Prinzipien basiert, heißt es. Diese lassen sich auch auf Anwendungsfälle übertragen, die heute noch gar nicht existieren. "Unser neuer Markenauftritt gibt uns die Möglichkeit, wesentlich flexibler auf unsere Geschäftsbereiche, Zielgruppen und jeweiligen Kommunikationsziele einzugehen. Dass diese neue Flexibilität auf wenigen Grundregeln basiert, macht die tägliche und zukünftige Markenarbeit für uns zugleich deutlich einfacher§, sagt Joachim Böhler, Leiter strategische Markenführung und Marktforschung bei Union Investment.  

Logo weiterentwickelt und neue Markenform

Auffällig sind die Neuerungen vor allem bei den drei markenprägendsten Basiselementen – Logo, Markenform und Farbklang. So wurde das etablierte Logo weiterentwickelt: Es steht ab sofort aufrecht, gewinnt an Stabilität und kann dadurch unabhängig von der bisher markenprägenden Trägerfläche eingesetzt werden. Die Diagonale in der Bildmarke vermittelt aufstrebende Dynamik; die Rundungen stehen für die partnerschaftlichen Werte des Unternehmens.

Union Investments neuer Look

Direkt aus dem Logo leitet sich zudem ein neues Element ab: die sogenannte Markenform. Sie bietet Flexibilität, kann beispielsweise als Trägerfläche für Texte, als Kontur oder als Bildmaske fungieren, vollständig eingesetzt oder angeschnitten werden – in allen Fällen kennzeichnet sie jedoch eindeutig die Marke Union Investment als Absender. Ebenfalls neu ist der Farbklang, den das Unternehmen ab sofort verwendet: Das charakteristische Dunkelblau bleibt erhalten, wird jedoch energetischer und um eine zweite Farbe ergänzt – das akzentuierende UI-Grün. Durch dieses Zusammenspiel will sich Union Investment deutlich stärker als bislang von Mitbewerbern in der Finanzbranche abheben.

Icon-Set und Markensound

Ein vollständig neues Icon-Set, fest definierte Stile für Illustrationen und Animationsverhalten, ein neuer Corporate Sound sowie eine überarbeitete Schriftauswahl vervollständigen den Markenauftritt. Die Entwicklung der akustischen Markenelemente erfolgte dabei in Zusammenarbeit mit der Agentur Whydobirds.

"Der Charakter von Union Investment steckt in jedem Einzelelement des Corporate Designs. Dadurch ermöglichen wir modulare, flexible und zugleich immer markenprägende Kommunikation und gehen den nächsten Schritt zu automatisierbaren Designsystemen", sagt Lukas Cottrell, Managing Partner der Peter Schmidt Group.

In den kommenden Jahren will Union Investment sukzessive auf den neuen Markenauftritt umstellen. Neben internen Schulungen und Workshops setzen Agentur und Unternehmen auf eine Online-toolbox, die die Designprinzipien vermittelt.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige