Anzeige

Cannes Lions 2019
Neun Löwen für Deutschland - Scholz & Friends holt Gold

Einmal Gold, zweimal Silber, sechsmal Bronze: So lautet die Bilanz der deutschen Agenturen am Dienstag in Cannes. Nike sichert sich zwei Grands Prix an einem einzigen Abend.

Text: W&V Redaktion

18. Juni 2019

Neu arrangierte Philharmoniker: Ausschnitt aus einem der Motive von Scholz & Friends.
Anzeige

Scholz & Friends baut seinen Vorsprung vor den anderen deutschen Agenturen aus. In der "Industry Craft"-Kategorie sichern sich die Freunde am Dienstagabend einmal Gold und einmal Silber mit ihrer Kampagne für die Berliner Philharmoniker.

"Die Kampagne war eine der am meisten diskutierten Arbeiten", berichtet das deutsche Jurymitglied Ralf Heuel von Grabarz & Partner. "Sie hat auf gute Art irritiert, hatte viel Geheimnispotenzial und nicht alles offenbart. Das hat viele Kreative sehr angesprochen."

Hier zwei der Motive:

"Rearranged": Motiv aus der Kampagne für die Berliner Philharmoniker.

"Rearranged": Motiv aus der Kampagne für die Berliner Philharmoniker.

Der Grand Prix in dieser Kategorie ging an die US-Agentur Momentum, die eine aufgegebene Kirche in Chicago für Nike in einen Basketball-Tempel verwandelte.

Basketball statt Hosianna: Nike-Kirche in Chicago.

In der Kategorie "Film Craft" sicherten sich die Deutschen einmal Silber und fünfmal Bronze. Allein für den Mercedes-Film "Bertha Benz" gab es drei Löwen (einmal Silber/zweimal Bronze). Diese gehen offiziell auf das Konto der einreichenden Filmproduktion Anorak, weil die Mercedes-Agentur Antoni in diesem Jahr eine Awardpause einlegt. Anorak holt einmal Silber und viermal Bronze. Serviceplan, Heimat und Iconoclast gewinnen je einmal Bronze.

Der Grand Prix für Film Craft geht an die beeindruckende New York Times-Kampagne "The Truth Is Worth It" von Droga5 (New York).

In den übrigen Kategorien gab es für die Deutschen nicht viel zu holen.

Konkret: Nur noch ein Bronze-Löwe bei Digital Craft für Serviceplan und Dot (KI-Übersetzungs-Software für Blinde). In allen drei Entertainment-Kategorien gehen die hiesigen Kreativen dagegen leer aus.

Die vielfach gelobte Nike-Haltungskampagne "Dream Crazy" mit Colin Kaepernick holt den Grand Prix bei den "Entertainment Lions for Sport" (Agentur: Wieden + Kennedy). Am Montag hatte es dafür bereits den Outdoor-Grand Prix gegeben.

Die weiteren Grand-Prix-Gewinner des Abends:

Entertainment Lions:

Dokumentation der UM Studios (Kunde: Johnson & Johnson) über die legendäre Station 5B in San Francisco, die erste Krankenstation, die sich um Aids-Kranke kümmerte.

Digital Craft:

Hier geht der Grand Prix nach Dänemark, wo Carlings eine rein digitale Modekollektion schuf (Agentur: Virtue, Kopenhagen).

Carlings: "Address the Future"

Entertainment Lions for Music:

Hier gibt es gleich zwei Grands Prix: Für das Musikvideo "This is America" des US-Rappers Childish Gambino und für das Album "Bluesman" des brasilianischen Musikers Baco Exu Do Blues.

Anzeige