Anzeige

Boston Consulting Group
Niels Alzen und Dominic Veken wechseln zu BCG-Tochter

Ex-Scholz & Friends-Kreativchef Niels Alzen und der frühere Kolle-Rebbe-Strategiechef Dominic Veken steigen bei der BCG-Tochter Brighthouse in Berlin ein.

Text: W&V Redaktion

19. Dezember 2018

Die Ex-Werber Dominic Veken (l.) und Niels Alzen wechseln zu einer Unternehmensberatung.
Anzeige

Die BCG-Tochter Brighthouse ist eine Strategie- und Kreativberatung für Unternehmen. Die bislang nur in den USA tätige Firma hat unlängst in Berlin ihren ersten Standort in Europa aufgemacht. Dort sollen Dominic Veken und Tim Kuhrcke künftig als Geschäftsführer fungieren und Niels Alzen als Executive Creative Director Europe.

Veken (47) war bis vor acht Jahren Chefstratege bei der Hamburger Agentur Kolle Rebbe. Nach seinem Ausstieg dort machte er sich als Berater selbstständig.

Alzen (44) ist der langjährige Kreativchef von Scholz & Friends, der die Agentur im Sommer nach zehn Jahren verlassen hat. Er gilt als Erfinder der "Umparken im Kopf"-Kampagne von Opel, einer der herausragendsten Automobilkampagnen der vergangenen Jahre.

Kuhrcke (39) war zuletzt als Strategic Design Director bei BCG Digital Ventures tätig, einem Inkubator für innovative Geschäftsmodelle sowie Start-up-Töchter großer Unternehmen. Davor war Kuhrcke auf Agenturseite tätig, und zwar als Mitglied des Management-Teams bei Sturm und Drang in Hamburg.

Zusammen mit Brad White bilden die Drei ab sofort das Führungsteam von Brighthouse in Deutschland und Europa. Der Schwerpunkt des Geschäfts soll dabei in Deutschland liegen.

Brighthouse ist spezialisiert auf Beratung rund um das Thema Unternehmenswerte und spricht dabei selbst von "Purpose-Beratung". Das 1995 in Atlanta gegründete Unternehmen gehört seit 2015 zur Boston Consulting Group und beschäftigt heute 70 Mitarbeiter.

Anzeige