Anzeige

Kreativ-Pitch
Now We Are Unlimited verliert kreativen Lead bei McDonald's

Schlappe für Now We Are Unlimited: Die Kreativ-Agentur, die DDB in Chicago extra für den Werbe-Riesen McDonald's gründete, backt künftig nur noch kleinere Brötchen für den Kunden.

Text: Anonymous User

16. September 2019

Unlimited-CEO Brian Nienhaus, Digitalchef Chip Knicker, Strategiechefin Graceann Bennett, Produktionsleiter Jon Ellis, Finanzchefin Linda Poe (v.l.)
Anzeige

Drei Jahre nach dem Gewinn des Kreativ-Etats von McDonald's in den USA heißt es für die Omnicom-Tochter DDB schon wieder Abschied nehmen. Denn künftig will der Kunde von Wieden & Kennedy, New York, als kreative Leitagentur betreut werden. Für DDB, die mit Now We Are Unlimited in Chicago eine 200 Mann starke "Customized Agency" aus dem Boden stampfte, ist die Entscheidung bitter.

Auch für den Fast-Food-Riesen ist es ein großer Schritt, nach Jahrzehnten der Zusammenarbeit mit Agenturen großer Werbe-Holdings jetzt zu einer unabhängigen Kreativagentur zu wechseln. Und es zeigt, dass Agenturen, die nur für einen Kunden arbeiten, auch keine Garantie für eine langjährige Zusammenarbeit sind.

Ganz aus dem Rennen ist We Are Unlimited allerdings noch nicht. Sie wird weiter spezielle Themen wie Happy Meals betreuen und auch für Bereiche wie Digital Marketing, Customer Relationship Management und Mobile App arbeiten.

Für Wieden & Kennedy ist McDonald's mit 38 Milliarden Dollar Umsatz allein in den USA ein dickes Ei. Das Fast-Food-Geschäft allerdings ist den Kreativen nicht unbekannt. Für den Kunden KFC gewann die Schwester-Agentur Wieden & Kennedy, Portland, bereits Kreativpreise. Dass die Agentur für zwei Fast-Food-Kunden arbeitet, stört US-Marketing-Chef Morgan Flatley nicht. Er hält die kreative Exzellenz der Agentur für ausschlaggebender. Die Brands würden ja von unterschiedlichen Niederlassungen und unterschiedlichen Teams betreut und es gebe strenge IT-Sicherheitsvorkehrungen, so sein Fazit. 

Der Pitch um den McDonald's-Etat startete laut eines Berichts von Advertising Age bereits vor neun Monaten. Wieden & Kennedy, New York, sowie die Omnicom-Töchter TBWA/Chiat/Day Los Angeles und Adam & Eve/DDB, Flatley, waren geladen.

Anzeige