Anzeige

Kreation
Ogilvy baut für Honor das DIY-Selfie-KI-Super-Handy

Mit Videos über einen verrückten Wissenschaftler will Ogilvy Digital Natives für die Huawei-Billig-Handymarke Honor begeistern. Absolut sehenswert:

Text: W&V Redaktion

23. November 2018

Das DIY-Selfie-Handy liefert nicht ganz die gewünschte Bildqualität.
Anzeige

Schalter, Licht und Halter. Das sind die einzigen Zutaten, die man braucht, um sich das "absolute" Selfie-Telefon zu bauen. Wie genau das geht, wissen Wissenschaftler Klaus und sein Laborhelfer Herbert. Doch leider sieht das Gerät ein wenig zusammengeschustert aus und entspricht nicht den optischen und qualitativen Ansprüchen der heutigen Selfie-Generation.

Wer mehr will, wird bei der Handy-Marke Honor fündig. So lautet zumindest die Botschaft der neuen Digitalkampagne von Ogilvy für die Tochter des Smartphone-Hersteller Huawei zum Black Friday. In drei Do-it-Yourself-Videos erklären Klaus und Herbert, wie man sich ein "Selfie-Smartphone"...

... ein "AI-Super-Smartphone" ...

... und ein "Superscreen Handy" zusammenschraubt:

Die lustigen Spots sollen eine junge Zielgruppe begeistern - die, auf die sich Huawei mit den günstigen Honor-Handys fokussiert. Die 30-Sekünder sind zum Black Friday auf Instagram, Facebook und Youtube zu sehen sowie auf der ebenfalls von Ogilvy entwickelten Microsite.

Ogilvy Germany ist seit gut einem Jahr Partner für die übergeordneten digitalen Kampagnen von Huawei Honor, die in den fünf Schlüsselmärkten – Deutschland, Frankreich, UK, Spanien, Italien – ausgerollt werden. Honor, als Teil der Huawei-Gruppe, sieht sich selbst eine Marke für internetoptimierte Smartphones für die Zielgruppe der jungen Digital Natives. 

Anzeige