Anzeige

Influencer-Management
Oguz Yilmaz gründet neues Unternehmen

Oguz Yilmaz, früher Teil des YouTuber-Trios Y-Titty, baut zusammen mit Buzzbird-Mitgründer Felix Hummel etwas Neues auf: YilmazHummel ist eine interessante Mischung aus Influencer- und Purpose-Agentur.

Text: W&V Redaktion

12. Februar 2020

Oguz Yilmaz (l.) und Felix Hummel
Anzeige

Oguz Yilmaz sieht seine Neugründung nicht als Agentur, sondern als "Künstler-Management" für Influencer und Aktivisten. Im Zentrum stehen dabei Themen wie Nachhaltigkeit, Purpose und Veganismus. 

"Wir sind keine Agentur, sondern positionieren uns mit YilmazHummel bewusst auf der Seite von Künstlerinnen und Künstlern", sagt Yilmaz. "Wir sind auch kein Vermarkter, der Influencer unter Vertrag hat und diese dann nur an Kunden vermittelt." Vielmehr wollten er und sein Partner, der bisherige Buzzbird-CEO Felix Hummel, ihre Expertise und ihre Erfahrungen an die Künstler weitergeben. Auch Startkunden gibt es bereits: Mirella Precek ("Mirellativegal") und Madeleine Alizadeh ("Dariadaria").

Es ist Yilmaz' zweiter Anlauf als Gründer. Im Mai 2016 hatte Oguz Yilmaz die Social-Media-Agentur Whylder gegründet. Vor einem Jahr hat er das Unternehmen überraschend verlassen und war seitdem freiberuflich tätig.

Bis 2015 war Oguz Yilmaz Teil des bekannten Trios Y-Titty, das den erfolgreichsten deutschen Comedy-Channel auf YouTube betrieb.

Sein neuer Agenturpartner Felix Hummel gründete 2015 mit Andreas Türck die Influencer-Agentur Buzzbird, an der auch Pro Sieben Sat 1 Anteile hält. Wer ihm bei Buzzbird als CEO nachfolgt, ist noch nicht klar.

Anzeige