Anzeige

Personalie
Pedro Anacker handelt jetzt mit Musik

Der Beebop-Gründer leitet künftig das Deutschland-Geschäft von Big Sync Music, einem Marktplatz für Musiklizenzen. Anacker sieht großes Potenzial.

Text: W&V Redaktion

5. Februar 2020

Pedro Anacker wechsel nach kurzer Auszeit von der PR ins Musikgeschäft.
Anzeige

Die Big Sync Music, Lizenzagentur für kreative Musik mit Hauptsitz in London, eröffnet eine Niederlassung in Hamburger Schanzenviertel. Country-Manager für die DACH-Region wird Pedro Anacker, der in der Hansestadt zuletzt für Havas gearbeitet hat und davor für die von Havas aufgekaufte Agentur für Social Media und Ambient Media, Beebop. Anacker wollte nach Angaben des PR-Report damals "kürzer treten". Jetzt ist er wieder da.

Anackers neuer Arbeitgeber produziert und lizenziert Musik für lokale, regionale und globale Werbekampagnen im Auftrag namhafter Marken wie Dove, Knorr, Magnum, Axe, Johnnie Walker, Samsung, Lipton und Amazon. Bisher sitzt Big Sync Music mit seinen Teams in den Städten London, Paris, New York, Sydney, Singapur und Stockholm; Deutschland fehlte noch.

Lieblingsnoten für alle

Big Sync Music wurde 2019 von Songtradr Inc. übernommen, der weltweit größten Musiklizenzierungsplattform. Songtradr ist der einzige vollautomatische und offene Musiklizenzmarktplatz der Welt mit über 500.000 Künstlern und Katalogen aus über 190 Ländern, der mit Echtzeit-Datenintelligenz arbeitet und Metadaten aus Streamingangeboten und sozialen Medien nutzt, um den Lizenzierungsprozess zu steuern.

"Da Marken immer mehr hochgradig zielgruppenorientierte, datenbasierte Inhalte produzieren, um mit den Konsumenten auf verschiedenen Plattformen in Kontakt zu treten, spielt Musik eine immer wichtigere Rolle", sagt Paul Wiltshire, Gründer und CEO von Songtradr. Anacker ist davon überzeugt, dass wir das weltweite positive Wachstum von Big Sync Music auch im deutschsprachigen Raum fortsetzen werden."


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige