Anzeige

Nach Pitch
Peugeot wechselt nach 30 Jahren zu Omnicom

Die Omnicom-Group bildet ab sofort eine eigene Agenturtochter, die den französischen Autokonzern Peugeot kreativ und strategisch betreut. Mehr als 30 Jahre war Havas für Peugeot tätig. 

Text: W&V Redaktion

2. Juli 2020

Peugeot will mit Omnicom wachsen.
Anzeige

Zum 1. Januar 2021 übernimmt das Omnicom-Netzwerk die Kreation für den französischen Autobauer Peugeot. Dazu hat Omnicom einen eigenen Ableger namens O.P.EN gegründet. Das Akronym steht für Omnicom for Peugeot Engine. Die Zusammenarbeit geht zunächst über drei Jahre. In den vergangenen 30 Jahren lag der Kreativetat bei Havas. Peugeot bedankte sich in seiner Pressemitteilung ausdrücklich beim bisherigen Agenturpartner.

O.P.EN widmet sich exklusiv der Marke Peugeot und bündelt dazu die notwendigen Spezialisten aus der Agenturgruppe - von Strategie, Kreation über Data-Intelligence bis hin zu Aktivierung. Außerdem bildet das Hub das Drehkreuz für die lokalen Adaptionen.

"O.P.EN unterstützt uns dabei, unsere Marke schneller zu transformieren", ist Thierry Lonziano, Marketing & Communication Director bei Peugeot, überzeugt. "Indem Omnicom die besten Talente und Technologien weltweit zusammenzieht, profitiert Peugeot von einer neuen, integrierten und international aufgestellten Agentur."

Bei der Agentursuche und -auswahl ließ sich Peugeot von The Observatory international (Paris) unterstützen, die auf Marketing und Management Consulting spezialisiert ist.

Zu den Zielen, die Peugeot-CEO Jean-Philippe Imparato anstrebt, zählen die Digitalisierung der Customer Journey, die Internationalisierung, mehr Online-Sales und neue Mobilitätsanwendungen.

Jean Marie Prenaud, Senior Vice President bei Omnicom begrüßt den neuen Kunden: "Wir sind begeistert und geehrt, mit einer so ikonischen Marke wie Peugeot verbunden zu sein. Gemeinsam werden wir das nächste Kapitel schreiben - mit dem Fokus auf Innovation und globalem Wachstum."


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige